2098936

Sieben Microsoft-Programme die kaum einer kennt

10.07.2016 | 10:09 Uhr |

Microsoft unterhält eine ganze Reihe kaum bekannter Software-Labore. Dabei sind die Tools aus diesen Labs oft ganz besonders interessant. Wir stellen hier die besten Programme und ihre Websites vor.

Microsoft bietet mehrere interessante Bereiche für Beta-Tools, Preview-Versionen und kleine Utilitys. Mit The Garage haben Mitarbeiter von Microsoft und externe Experten einen Ort, in dem sie gemeinsam kreative Projekt verfolgen können. Unter Microsoft Research tüfteln die Forscher und Ingenieure aus den weltweit verteilten Entwicklungsableitungen von Microsoft an neuen Tools. Wir stellen die interessantesten Utilitys vor. Einige davon stecken noch in der Entwicklung, andere sind schon final, aber bisher wenig bekannt.

Mit "The Garage" haben Mitarbeiter von Microsoft und externe Experten einen Ort, in dem sie gemeinsam kreative Projekt verfolgen können.
Vergrößern Mit "The Garage" haben Mitarbeiter von Microsoft und externe Experten einen Ort, in dem sie gemeinsam kreative Projekt verfolgen können.

Office 2016 Preview:  Die nächste Microsoft Office-Version gibt es oft viele Monate vor dem Veröffentlichungstermin als Preview kostenlos zum Ausprobieren. Bei Office 2013 galt das nur für Abonnenten von Office 365. Die Version 2016 Preview lässt sich aber seit Mai 2015 kostenlos herunterladen und ausprobieren. Die Testzeit endet mit dem Erscheinen der finalen Version. Wann das für Office 2016 sein wird, steht noch nicht fest (Stand: Juli 2015).

Internet: Office 2016 Preview

Technet Evaluation Center:  Viele weitere, voll funktionsfähige Testversionen finden sich im Evaluation Center des Technets. Von Windows 10 über Exchange Server 2013 bis hin zu Windows Server 2012 R2. Die meisten der Programme und Systeme lassen sich nach einer einfachen Registrierung bis zu 180 Tage nutzen.

40 Jahre Microsoft - Die Geschichte im Überblick

Microsoft Hyperlapse Pro:  Das Tool verwandelt Ihr Video in eine flüssige Zeitrafferaufnahme. Wer das mit einer einfachen Videobearbeitung zu erreichen versucht, erhält in der Regel verwaschene oder abgehackte Filmsequenzen. Der Microsoft-Algorithmus soll das fast komplett verhindern.

Internet: Hyperlapse Pro

Der Microsoft Image Composite Editor erstellt aus mehreren überlappenden Aufnahmen ein großes Panoramabild (Projekt-Seite: Microsoft).
Vergrößern Der Microsoft Image Composite Editor erstellt aus mehreren überlappenden Aufnahmen ein großes Panoramabild (Projekt-Seite: Microsoft).

Image Composite Editor:  Der Microsoft Image Composite Editor erstellt aus mehreren überlappenden Aufnahmen oder aus einem Video ein großes Panoramabild. Die Übergänge zwischen den vormaligen Einzelbildern sind nicht oder nur kaum zu erkennen.

Internet: Image Composite Editor

Ein weiteres Beispiel aus dem Tool Image Composite Editor (Projekt-Seite: Microsoft).
Vergrößern Ein weiteres Beispiel aus dem Tool Image Composite Editor (Projekt-Seite: Microsoft).
Das Panorama-Tool Image Composite Editor von Microsoft erstellt nicht nur aus mehreren Fotos, sondern auch aus einem Video eine Panoramaaufnahme. Das hier zu sehende Gebäude wurde zuvor aus nächster Nähe gefilmt.
Vergrößern Das Panorama-Tool Image Composite Editor von Microsoft erstellt nicht nur aus mehreren Fotos, sondern auch aus einem Video eine Panoramaaufnahme. Das hier zu sehende Gebäude wurde zuvor aus nächster Nähe gefilmt.

Microsoft Video Loop:  Das Tool erstellt animierte GIFs mit bis zu fünf Sekunden Dauer, die dann in einer Endlosschleife automatisch ablaufen. Der Start- und Endpunkt des geloopten GIFs soll dank ausgeklügelter Berechnungen natürlich ineinanderfließen. Das Tool funktioniert über die Befehlszeile. Eine Anleitung finden Sie in der Datei Readme.html im Programmverzeichnis von Video Loop.

Internet: Video Loop

Virtual Labs:  Für Profis ist die Website der Microsoft Virtual Labs interessant. Dort findet sich der Zugriff auf fertig konfigurierte Systeme, die die wichtigsten Microsoft-Tools bieten. Flankiert werden die Angebote von Präsentationen, die die jeweiligen Tools erklären. Technisch funktioniert der Zugriff auf die Systeme per Remote Desktop im Browser. Praktisch müssen Sie nur einen Link anklicken und kurze Zeit später können Sie einen SQL-Server ausprobieren, einen Sharepoint-Server konfigurieren oder an einem Azure Data Service rumspielen. 

Der Skype Translator Preview für Windows 8 übersetzt nicht nur Text-Chats, sondern auch Videounterhaltungen – und zwar aus den Sprachen Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Deutsch (Infomaterial von Microsoft).
Vergrößern Der Skype Translator Preview für Windows 8 übersetzt nicht nur Text-Chats, sondern auch Videounterhaltungen – und zwar aus den Sprachen Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Deutsch (Infomaterial von Microsoft).
© Microsoft

Skype Translator: Automatische Übersetzung beim Chat

Das Video-, Telefon- und Text-Chat-Tool Skype ist weit verbreitet. Der Hersteller Microsoft bietet dazu seit einiger Zeit auch eine Preview mit Übersetzungsfunktion an. Die Funktion arbeitet noch nicht einwandfrei. Was auch kein Wunder ist, denn der Skype Translator muss zunächst per Spracherkennung eine Unterhaltung auf chinesisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch oder spanisch in Text umwandeln. Was in der Regel noch leidlich gut klappt. Diesen Text muss der Translator dann per Übersetzungs-Software in die jeweils andere Sprache übertragen. Eine Aufgabe, die selbst mit aktuellster Soft- und Hardware noch nicht besonders gut funktioniert. Auf der anderen Seite hilft es vielleicht schon, wenn man auf diese Weise ein paar Basisinfos schnell und einfach über eine Sprachbarriere hinweg austauschen kann.

Das bringt‘s:  Wenn alle Beteiligten den Skype Translator Preview für Windows 8.1 installiert haben, lässt sich ein Chat automatisch übersetzen. Das klappt für Video und Sprach-Chat laut Microsoft in den Sprachen Englisch und Spanisch. Französisch und Italienisch sind im Übersetzungsmenü aber ebenfalls vorhanden. Für Text-Chats steht ein Übersetzungsmodus für insgesamt 50 Sprachen bereit, zu denen auch Deutsch zählt. Beim Video- und Sprach-Chat wird die Übersetzung nicht nur per Text ausgegeben, sondern auch von einer Computerstimme vorgelesen.

Das sollten Sie wissen:  Die Spracherkennung und die Übersetzung finden auf den Servern von Microsoft statt. Bei einem normalen Chat mit Skype ist das sonst nicht der Fall. Da fungiert der Hersteller nur als Vermittlungsstelle. Sobald die Unterhaltung läuft, fließen die Daten nur noch zwischen den Chat-Teilnehmern ohne Umweg über Microsoft-Server.

Internet: Skype Translator Preview

Video: Windows 10 Build 10122 - Neue Funktionen
0 Kommentare zu diesem Artikel
2098936