69652

Überblick über die Schwachstellen von Windows

23.07.2010 | 09:53 Uhr |

Microsoft liefert die älteren Windows-Versionen mit zahlreichen eingebauten Schwachstellen und potenziellen Sicherheitslücken aus. Wir stellen Ihnen diese vor - denn nur Wissen schützt.

Windows 7 ruft Lob und Kritik gleichermaßen hervor. Bis die Masse der Nutzer das neue Microsoft-Betriebssystem Widnows 7 aber tatsächlich nutzt und von den verbesserten Sicherheitsbedingungen profitiert, wird es noch einige Zeit dauern.

Deshalb sollten Benutzer und Administratoren besonders in sensiblen Firmenumgebungen die Sicherheitsrisiken für die älteren Windows-Versionen kennen. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2008 schloss Microsoft mit 36 Security-Updates insgesamt 58 Sicherheitslücken in seinen Betriebssystemen. In der zweiten Jahreshälfte 2008 waren 42 Sicherheits-Updates notwendig, um 97 Schwachstellen zu beseitigen.

Aus denselben Gründen, wie private PC-Anwender Windows nutzen, verwenden auch Unternehmen das populäre Betriebssystem: geringe Kosten und hohe Bedienerfreundlichkeit. Doch gerade aufgrund dieser Vorzüge werden die offensichtlichsten Gefahren häufig übersehen. Dieser Artikel von computerwoche.de stellt auf den nächsten Seiten die typischen Schwachstellen und Gefahrenpunkte von Windows Punkt für Punkt vor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
69652