Sicher ins neue System

Der große Umzug auf Windows 8 - so geht's

Mittwoch den 05.12.2012 um 10:01 Uhr

von Thorsten Eggeling

Microsoft Windows 8 64-Bit OEM DE
Microsoft Windows 8 64-Bit OEM DE
10 Angebote ab 84,36€ Preisentwicklung zum Produkt
Bald ist Windows 8 erhältlich - doch wie zieht man am geschicktesten um?
Vergrößern Bald ist Windows 8 erhältlich - doch wie zieht man am geschicktesten um?
© iStockphoto.com/Ldf
Sie sind Nutzer von Windows XP, Vista oder 7 und wollen auf Windows 8 umsteigen? In unserem Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie für den sicheren Umzug wissen müssen.
Seit Ende Oktober ist Windows 8 im Handel. Der Wechsel eines Betriebssystems will jedoch gut überlegt und geplant sein. Je nachdem, welche Windows-Version Sie bisher einsetzen und auf welcher Hardware das System läuft, sind unterschiedliche Schritte und Vorbereitungen erforderlich. Wir informieren Sie über alle Details, die Sie vor dem Umstieg wissen müssen: Wie Sie die richtige Windows-8-Edition wählen, welche Anforderungen an die Hardware es gibt, welche Installationsart optimal ist, und wie Sie prüfen können, ob Ihre bisherige Software auch unter Windows 8 noch läuft.

1. Preise: Wie Sie günstig an Windows 8 kommen
Windows 8 wird in nur vier Versionen erscheinen: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise und Windows 8 RT. Windows 8 für Endanwender wird einfach nur Windows 8 heißen. An Firmen richtet sich dagegen Windows 8 Pro, das zusätzliche Extra-Funktionen für Dateisystem-Verschlüsselung und Virtualisierung an Bord hat. Zusätzlich gibt es noch das spezielle Windows 8 Enterprise für Großunternehmen, das sich aber von Windows 8 Pro nur durch die Art der Lizenzierung unterscheidet.

Windows 8 ist grundsätzlich mit den wichtigsten Funktionen ausgestattet, die sowohl Heimanwender als auch Profi-Anwender benötigen. Für Unternehmen bietet Windows 8 Pro einige zusätzliche Funktionen, die auch für absolute Windows-Profis interessant sein könnten. Deshalb räumt auch Microsoft ein, Windows 8 Pro richte sich letztendlich ebenfalls an „enthusiastische“ Heimanwender. Die Windows-8-Variante für ARM-Geräte ist mit dem Anhängsel „RT“ gekennzeichnet. Windows 8 RT wird nicht im Handel erhältlich sein, sondern nur an Hersteller von Geräten mit ARM-Prozessoren ausgeliefert. Auf diesen Geräten laufen keine für die x86/x64-Systeme entwickelten Programme, sondern nur Metro-Apps. Der Zusatz „RT“ kommt daher, dass Metro-Apps auf der Windows Runtime (Win RT) basieren.

 

Windows 8 RT ist für Tablet-PCs gedacht und läuft auf
Geräten wie dem Microsoft Surface. Programme für AMD- oder
Intel-CPUs lassen sich hier aber nicht starten.
Vergrößern Windows 8 RT ist für Tablet-PCs gedacht und läuft auf Geräten wie dem Microsoft Surface. Programme für AMD- oder Intel-CPUs lassen sich hier aber nicht starten.

Metro-Apps sind für die Touch-Bedienung optimiert, laufen aber nicht nur auf Windows 8 RT, sondern unter Windows 8 auch auf den für Desktop-PCs üblichen Prozessoren von Intel oder AMD (x86/x64). Microsoft wird für Windows 8 RT speziell angepasste Versionen der Office-Anwendungen Word, Excel, Powerpoint und One Note ausliefern. Damit will Microsoft betonen, dass Touch-Geräte von Windows 8 nicht nur zum Konsumieren von Inhalten, sondern auch zum Erstellen von Inhalten geeignet sind. Was kostet Windows 8? Wer einen neuen PC oder ein Notebook erwirbt, der bekommt Windows 8 gratis dazu. Genauer gesagt sind die Kosten für das Betriebssystem bereits im Kaufpreis enthalten.

Bei Windows-7-Geräten, die vor Oktober 2012 gekauft wurden, bieten die meisten Hersteller ein Upgrade-Angebot für 14,99 Euro an. Infos dazu finden Sie auf der Microsoft-Webseite . Einige Hersteller wollen für bestimmte Modelle die Upgrade-Kosten übernehmen, Windows 8 also gratis anbieten. Käufer von HP -Notebooks und PCs beispielsweise finden im Netz Informationen zu der Aktion. Was die Lizenz für ein Windows-8-Upgrade oder eine Vollversion kosten wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Gerüchten zufolge will Microsoft das Upgrade für einen beschränkten Zeitraum für umgerechnet 32 Euro anbieten.

Windows 8 Pro soll ungefähr 160 Euro kosten. Damit liegen die Preise deutlich unter denen von Windows 7, das zurzeit – je nach Upgrade-Variante – zwischen 120 und knapp 300 Euro kostet. In Deutschland gibt es jedoch für Windows 7 auch eine OEM-Version, für die man nur etwa 50 Euro auf den Ladentisch legen muss. Wer bisher das Media Center von Windows 7 genutzt hat und auf Windows 8 umsteigen möchte, der muss jetzt einen Aufpreis von wahrscheinlich 9,99 Euro zahlen. Die Media Center Software für Windows 8 wird von Microsoft nur noch als kostenpflichtiger Download angeboten.

Mittwoch den 05.12.2012 um 10:01 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (5)
  • kingjon 05:32 | 07.12.2012

    Zitat: cadfried
    Kann ich dann unter Win 7 oder 8 mit den
    ehemaligen Daten weiter arbeiten?


    Du musst sie aber vor der Installation auf einer anderen Partition gesichert haben, die Daten kannst du mit beiden Windows-Versionen bearbeiten.

    Gruß kingjon

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 00:08 | 07.12.2012

    die Parallelinstallation Win 7
    in diesem Falle wird ja von einer Win8-Neuinstallation auf einer anderen als der Win7-Partition ausgegangen. Dabei bleibt die Win7-Part. natürlich unberührt.
    Anders sieht es bei einem Upgrade auf Win8 aus.

    Antwort schreiben
  • cadfried 18:14 | 06.12.2012

    PCWelt Upgrade Center Datenumzug von Win7 auf Win8

    Ist nach dem Datenumzug die Parallelinstallation Win 7 leer oder sind die Daten auch weiter vorhanden? Kann ich dann unter Win 7 oder 8 mit den
    ehemaligen Daten weiter arbeiten?

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 21:52 | 05.12.2012

    Die Media Center Software für Windows 8 wird von Microsoft nur noch als kostenpflichtiger Download angeboten.
    05.12.2012, 10:01
    Thorsten Eggeling
    das ist nicht ganz korrekt > Für kurze Zeit gibt es das Windows 8 Media Center Pack kostenlos**
    Für die Standard-Edition Windows 8 kostet MCP allerdings 9,99 € extra.

    Antwort schreiben
  • Grossauge 17:50 | 05.12.2012

    Media-Center in Windows 8

    Entweder habe ich den Hinweis übersehen, oder er ist nicht erwähnt worden.
    Z.Zt. kann man sich den Schlüssel für das Media Center noch kostenlos zuschicken lassen.
    Einfach auf die Seite Windows Media-Center gehen und das Media-Center anfordern. Wird innerhalb von 72 Std. zugeschickt,

    Antwort schreiben
1604585