60038

Shuttle Spacewalker AV40R

19.11.2001 | 15:12 Uhr |

Die Shuttle Spacewalker AV40R ist eine relativ günstige Sockel-478-Platine.

Die Shuttle Spacewalker AV40R ist eine ordentliche und relativ günstige Platine.

Die AV40R bietet den VIA-Chipsatz P4X266, 3 Dimm-Sockel für bis zu 1536 MB DDR-SDRAM und 5 PCI-Slots (Durchschnitt). Außerdem mit dabei: 1 Ultra-DMA/100-Raid-Controller Promise PDC20265R.

Sie können 100 bis 160 MHz Systemtakt (Front Side Bus) in 1-MHz-Schritten und eine CPU-Spannung von 1,1 bis 1,850 Volt in 0,025-Volt-Schritten einstellen - sehr gut.

Die Pentium-4-Platine hatte mit keiner der eingesteckten Komponenten Probleme. In Sachen Handhabung schnitt sie befriedigend ab: Das englischsprachige Handbuch ist verständlich und übersichtlich, ebenso das Handbuch zum Raid-Controller.

Allerdings liegt der AGP-Slot zu nahe an den Dimm-Sockeln. Sie müssen die Grafikkarte ausbauen, um an die Dimms zu kommen. Shuttle bietet 24 Monate Garantie und eine gute Hotline (04121/476999).

Ausstattung: Award-Bios v.6.00PG AV40902E vom 5.9.2001; 1 AGP; AC97-Codec; 1 parallel, 2 seriell.

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Shuttle Spacewalker AV40R; CPU-Steckplatz: Sockel 478; Chipsatz: VIA P4X266; Bios / Version: Award-Bios v.6.00PG AV40902E vom 5.9.2001; Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 100 bis 160 in 1-MHz-Schritten; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI / ISA/PCI-Kombi): 1 / 0 / 5 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 3 / 1536 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse / Schnittstellen: 4 x Ultra-DMA/100, 2 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 2 serielle Schnittstelle; Zusätzliche Komponenten: AC97-Codec, Ultra-DMA/100-Raid-Controller Promise PDC20265R

Hersteller/Anbieter

Spacewalker

Telefon

Weblink

www.spacewalker.com

Bewertung

4 Punkte

Preis

rund 155 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
60038