10796

Die beste Webware (2)

20.12.2007 | 10:03 Uhr |

Eine Textverarbeitung brauchen Sie in Zukunft nicht mehr, ein Tool zum Verwalten von Links auch nicht und einen Website-Downloader schon gar nicht mehr. Die Lösung heißt Webware – wir sagen, was dahinter steckt und wo die Grenzen sind.

Für immer mehr Anwendungen müssen Sie keine Software mehr auf Ihrem System installieren. Web-Services wie Google Text und Tabellen und Netvibes sind die Lösung und bieten gänzlich neue Funktionen in Bezug auf Kooperation zwischen mehreren Mitarbeitern.

In Teil 2 unserer Artikelserie zum Thema Webware stellen wir Ihnen Social Bookmarking-Dienste wie Furl vor, sagen Ihnen, was es mit Google Widgets auf sich hat und warum der Dienst Netvibes einen Schritt weiter ist als die Konkurrenz.

Lesen Sie auch Teil 1 unseres Artikels - darin erfahren Sie, welche Alternativen und Ergänzungen es zu einem installierten Office-Paket gibt, wann Sie einen Web-Virenscanner einsetzen sollten und was Adobe im Web plant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
10796