11.08.2008, 10:01

Jan-Bernd Meyer

Server-Markt

Nicht alle Hype-Themen sind zum Greifen nah

Von neuen Trends wird im Server-Markt oft und gerne gesprochen. Derzeit reicht das Spektrum von Virtualisierung über Grids bis hin zu Cloud Computing. Vieles davon hat allerdings das Stadium der Vision noch gar nicht verlassen.
Man sollte bei der Diskussion über neue Trends im Bereich Server besser unterscheiden zwischen Technologien, deren Reife sie für normale Anwenderunternehmen greifbar und einsetzbar machen, und solchen, die noch in der ersten Hype-Phase stecken. Letzteres trifft beispielsweise für Grid- und für Cloud Computing zu – zwei Technologien, die noch dazu kaum voneinander zu unterscheiden sind.
Nicht zutreffend ist das hingegen für Cluster. Sie haben längst in Umgebungen Einzug gehalten, in denen Ausfallsicherheit und hohe Verfügbarkeit von unternehmenskritischen Daten eine sehr große Rolle spielt. Hier sind wichtige Anwendungen auf mehreren Systemen verteilt. Andreas Vogl, Manager bei Siemens IT Solutions and Services (SIS), sieht Cluster als eine unabdingbare Komponente für geschäftskritische Applikationen und auch für Fabriksteuerungen: "Schließlich muss ein Unternehmen alle Betriebszustände und Daten sofort redundant sichern, um sich gegen Hardware-Ausfälle zu schützen."
Auch Virtualisierung ist nicht gerade ein neues Thema, zumindest aus technologischer Sicht. Mainframes von IBM wenden diese Technik nun schon seit 40 Jahren an. Durch Firmen wie VMware hat Virtualisierung jedoch auch die Unix- und die Windows-Welt erobert. Sie verspricht große Kosteneinsparungen und eine optimierte Auslastung von Server-Infrastrukturen – sofern man sie wirklich beherrscht. Die Frage ist nur: Wer kann schon das von sich behauten?
Ähnliches trifft auch für die Zentralisierung von Ressourcen zu, also für Terminal-Server-Lösungen wie bei Citrix. Das Konzept hat sich als effektives Mittel erwiesen, um gegen allzu ausufernde Client-Server-Infrastrukturen zu begegnen.
Begriffswolke Cloud Computing
Einigkeit herrscht unter Server-Experten, dass in den nächsten Jahren die fünf Themen Cluster, Grids, Cloud Computing, Virtualisierung und Zentralisierung die Diskussion über Server-Konzepte weiterhin dominieren werden. Andrew Butler, Analyst bei Gartner, empfiehlt jedoch Prioritäten zu setzen – auch wenn das nicht ganz einfach ist. Beispiel Cloud Computing: "Wenn wir ehrlich sind, dann hat vor einem Jahr doch noch niemand etwas von Cloud Computing gehört", reflektiert er. Der Begriff kam aus dem Nichts und wurde schnell zu einem Phänomen, das sich im Bewusstsein vieler festsetzte. Gartner prophezeit der Technologie eine große Zukunft, obwohl die verschiedenen Experten sich im Detail nicht einig sind, wie man den Begriff definieren soll.

Fest steht, dass Cloud Computing momentan nur für sehr wenige Unternehmen relevant ist. Das seien eher die Yahoos, die Googles und die Microsofts dieser Welt, erklärt Butler. "Für die mag Cloud Computing angebracht und passend sein. Diese Unternehmen dürften das Prinzip am schnellsten realisiert haben."
Für Unternehmen wie Google, die riesige Server-Farmen unterhalten, kann es nie genug Rechenleistung geben. Die Aufgabenstellung für solche Unternehmen lautet, ihre Web-zentrischen Anwendungen auf möglichst viele Knoten zu verteilen, so dass dadurch die verfügbare Leistung gesteigert werden kann. Gartner nennt diesen Vorgang ein "Scale Out" des Rechenzentrums.
So abstrakt die Diskussion über Cloud Computing momentan auch sein mag, für eines sei sie mit Sicherheit nützlich, meint Butler: Sie mache deutlich, in welche Richtung die Industrie tendiert. In seinen vielen Ausprägungen werde Cloud Computing realisieren, was schon länger diskutiert wird. Hierzu zählt Butler auch Grid- und Utility Computing. "Cloud wird diese Begriffe nicht ersetzen, aber sie werden in einem breiteren Cloud-Phänomen eine Rolle spielen."
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 5
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

48650
Content Management by InterRed