218138

Kosten senken mit Managed Virtual Private Server

Intelligente Lastverteilung bei Zugriffsspitzen auf Webseiten ist heute kein Problem mehr. Komplexe Hardware-Lösungen stehen ausreichend zur Verfügung. Doch billig ist das Ganze nicht. Einen anderen, preiswerteren Weg versprechen Load-Balancing-Lösung in einer Managed-Virtual-Private-Server-Umgebung.

PR-COM

Wie so eine Load-Balancing-Lösung in einer Managed-Virtual-Private-Server-Umgebung funktionieren kann, zeigt das Beispiel der Online-Biografie annoknips.com , das eine Managed-Virtual-Private-Server-Umgebung des Webhosters Verio verwendet.

Managed Virtual Private Server (VPS) - das heißt mehrere virtuelle Server auf einer einzigen Hardware-Plattform. Bei gängigen Server-Lösungen liefert ein Server alle Bilder und Tex-te einer Webseite sequentiell von einem zentralen Storage-System aus. Das heißt, die gesamte Last liegt bei nur einem Server. Bei einem großen Datenvolumen sind dann abhängig von der vorhandenen Bandbreite der Netzwerkanbindung Probleme bei der Datenübertragung nicht ausgeschlossen.

Einen anderen Lösungsansatz bietet die Managed-Virtual-Private-Server-Technologie, wie sie beispielsweise von Verio zur Verfügung gestellt wird. Die Speicherung der Nutzer-Uploads findet verteilt auf allen virtuellen Servern statt. Beim Abruf von mehreren Dateien werden diese entsprechend auch von mehreren Servern gleichzeitig geliefert und werden so verzögerungsfrei an den Webbrowser geschickt. Dadurch wird die Ladezeit jeder Seite automatisch optimiert.

Ein zentraler Vorteil der Lösung ist für den Anwender die schnelle Implementierungszeit. Ein Managed Virtual Private Server lässt sich innerhalb weniger Minuten in Betrieb nehmen. Der Provider über-nimmt dabei die Konfiguration der Hardware und Installation sowie laufende Aktualisierung der Software für die Dienste auf dem VPS. Das betrifft zum Beispiel das Betriebssystem und Dateisystem, aber auch Services und Protokolle wie POP, IMAP, SMTP, SSH oder FTP. Das heißt, bei der Entscheidung für eine Managed-VPS-Lösung kann der Anwender sofort loslegen.

Falls die Rechenleistung von annoknips.com aufgrund hoher Zugriffs- oder Nutzerzahlen insgesamt nicht mehr ausreicht, können binnen kürzester Zeit weitere VPS bereitgestellt werden, die sich dann die Arbeit mit den bereits vorhandenen teilen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
218138