99620

Hier hilft die Virtualisierung

Virtualisierung ist das Thema der IT-Branche. Dabei ist der volle Umfang der Revolution, den die Virtualisierung mit sich bringt, noch gar nicht verstanden worden. Am Beispiel von VMware werden nachfolgend die Möglichkeiten der Virtualisierung erklärt.

Von Thomas Kühlewein

Das Hauptaugenmerk der meisten Kommentatoren gilt beim Thema Virtualisierung der Konsolidierung der Server-Ressourcen. Damit ist aber erst der Anfang gemacht. Zum Einen ist eine Management-Konsole für die virtuelle Infrastruktur ein unerlässliches Element jeder mittleren oder großen virtuellen Infrastruktur. Zum Anderen bietet Virtualisierung weit über die bloße Konsolidierung von IT-Ressourcen hinaus Vorteile, etwa als technische Grundlage für Hochverfügbarkeitslösungen, Load Balancing oder Disaster Recovery.

Darüber hinaus gewinnt Virtualisierung als Lösung für Desktop-Management und -Sicherheit zunehmende Bedeutung. Im Zuge verstärkter Aufmerksamkeit für die Umwelteinflüsse von IT-Installationen wird Virtualisierung ebenfalls als umweltschonende Technologie wichtig. Auch das klassische Einsatzszenario als Testumgebung darf nicht vergessen werden, will man das Potenzial der Virtualisierungstechnologie richtig einschätzen.

Ein klassischer Einsatzbereich für Virtualisierungs-Software ist die Software-Entwicklung. Die Rechner der Entwickler sind die IT-Spielwiesen im Unternehmen. Virtualisierungs-Software erlaubt etwa den simultanen Betrieb unterschiedlicher Betriebssysteme oder mehrerer Instanzen desselben Betriebssystems auf einem physischen Rechner. Entwickler können so effektiv an einem Rechner Applikationen für unterschiedliche Betriebssysteme entwickeln und testen.

Zwischen den verschiedenen virtuellen Maschinen mit unterschiedlichen Betriebssystemen lässt sich leicht bei laufendem Betrieb hin und her wechseln. VMware-Produkte bieten auch die Möglichkeit, "Schnappschüsse" von unterschiedlichen Zuständen einer virtuellen Maschine (VM) zu sichern und diese zu einem späteren Zeitpunkt wieder herzustellen. Das erlaubt ein Ausprobieren und Testen ohne Risiko. Ist die Entwicklung eines Projektes abgeschlossen, lässt sich die entsprechen VM komplett von der Testumgebung in die Produktivumgebung übertragen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
99620