65156

Geheime Systeminfos auf einen Klick

24.11.2007 | 08:55 Uhr |

Nie wieder suchen müssen: Mit unserem neuen pcwInfoCenter greifen Sie an einer zentralen Stelle auf zahlreiche wichtige Systeminformationen und Scripts zu. Einfacher geht’s nicht.

Wo versteckt sich bloss die wichtige Windows-Info oder -Option? Wo ist mein Script, das genau dieses Problem löst? Wie oft schon standen Sie vor einer solchen oder ähnlichen Frage, und die Suche an den Orten, an denen man die Einstellung oder das Script logischerweise vermutete, gab nichts her. Da hieß es, von vorne beginnen – entweder mit der Recherche im Web oder gleich wieder werkelnd im Script-Editor.

Das muss nicht sein: Ab sofort kommt alles, was im weitesten Sinne mit System-Infos, -Konfiguration und -Tuning zusammenhängt, in eine thematisch gegliederte, ganz einfache Zentrale. Unser pcwInfoCenter für Windows 2000, XP und Vista enthält alles, was wir und Sie selbst an Windows-Infos und -Tools gesammelt haben und künftig sammeln werden. Derzeit sind es fast 100 Info-Scripts und kleine Tools.

Was die Sammlung bietet

Das pcwInfoCenter integriert unter einer Haube eine Reihe neu erstellter Info-Tools und Utilities, eine Anzahl älterer PC-WELT-Scripts und nicht zuletzt die interessantesten Programme der Sysinternals-Suite. Unsere Sammlung erfüllt drei Hauptaufgaben:
1. Schneller Zugriff auf öfter benötigte Infos: Dazu zählen etwa die Auflistung der in der Registry definierten ShellFolder, die Anzeige der Benutzerkonten mit Security-IDs oder die Byte-genaue Anzeige von Ordnergrößen.

2. Abfrage von schwer zugänglichen Infos: Sie können beispielsweise Cluster-Größen auf allen lokalen Laufwerken berechnen lassen, Dateilisten nach der Extension sortieren, NTFS-Streams auflisten oder das Explorer-Klickprotokoll entschlüsselt darstellen.

3. Erweiterte Systemfunktionen: Sysinternals- oder PC-WELT-Tools erlauben es Ihnen, etwa die Registry zu defragmentieren, das Systemkonto zu nutzen, Dienste automatisch zu konfigurieren oder die Windows-Startrampen aufzuräumen.

Umfassend & gratis: Bei einer stattlichen Reihe dieser Tools sind kostenlose Alternativen rar oder fehlen ganz. Diverse kleinere Scripts runden das Informationsangebot des gesamten Pakets ab. Bei nicht ganz trivialen Infos wie der Wiedergabe des DNS-Caches oder der Pending File Operations erhalten Sie zusätzlich kommentierenden Text, wie das Ergebnis zu interpretieren ist.
Einige konkrete Beispiele für den Umfang des pcwInfoCenters finden Sie in Punkt 5.

0 Kommentare zu diesem Artikel
65156