22.12.2011, 15:47

Hans-Christian Dirscherl

Schutz für Android-Tablets

Test: Norton Tablet Security

So präsentiert sich Norton Tablet Security auf dem Tablet.

Norton Tablet Security ist das jüngste Sicherheits-Produkt von Norton/Symantec. Es scannt Android-Tablets nach Malware, schützt vor betrügerischen Websites und bietet die Möglichkeit, ein verlorenes Tablet aus der Ferne zu orten und zu sperren.
Norton bietet bereits seit einiger Zeit eine Sicherheitslösung für Android-Smartphones an: Norton Mobile Security. Das neue Produkt Norton Tablet Security basiert auf Mobile Security, wurde aber an die Bildschirmgröße eines Tablets angepasst. Es schützt Android-Tablets ab Version Android 2.2 mit mindestens 1,8 MB freien Speicherplatz. Derzeit ist Norton Tablet Security noch nicht auf der Website von Norton und auch nicht im Android Market erhältlich. Beides soll bis auf weiteres auch nicht der Fall sein, Norton will seine Tablet Security vorerst nur über den Retailhandel vertreiben. Sie bekommen die Sicherheits-Lösung derzeit aber bei Amazon und bei Media Markt/Saturn; die UVP liegt bei 39,99 Euro. PC-WELT stellt Ihnen diese neue Sicherheitslösung für Android-Tablets vor.

Norton Tablet Security im Langzeit-Test

Seit 2,5 Wochen läuft Norton Tablet Security auf unserem Android 3.2-Tablet mit 10-Zoll-Bildschirm. Es gab in dieser Zeit keine Probleme mit der Software, sie verursachte weder Fehlermeldungen noch Abstürze. Das Tablet läuft rund und ohne Verzögerungen wie gehabt.
Norton Tablet Security läuft immer im Hintergrund. Außerdem läuft parallel noch Norton Anti-Theft als weiterer Prozess auf dem Androiden. Dieser trägt sich zudem als Geräteadministrator auf dem Tablet ein (unter Einstellungen, Standort und Sicherheit). Norton Tablet Security besteht also aus zwei Teilanwendungen mit zwei getrennten Prozessen: Der eigentlichen Security mit Virenscanner und Internetschutz sowie Anti-Theft, mit dem Sie ein verlorenes Tablet aufspüren und sperren können.

Anti-Theft nachinstallieren

Während der Installation von Norton-Security wird Ihnen angeboten, das bereits erwähnte Anti-Theft nachzuinstallieren. Das sollten Sie unbedingt machen, denn dessen Funktionen sind unverzichtbar, wenn Sie wirklich eine Rundum-Sicherheitslösung benötigen.
Norton Security trägt sich nicht als Icon in die Statuszeile ein – gut, um sich vor Dieben zu verstecken. Allerdings kann man die Schutzsoftware trotzdem ohne weiteres entdecken, weil sie erstens zwei Icons unter „Menü“ besitzt und zudem zwei laufende Prozesse benötigt, die Sie jederzeit unter „Anwendungen, Laufende Dienste“ anzeigen lassen können. Ein Dieb, der also gezielt nach eine Sicherheitslösung sucht, findet sie auch. Sie müssen somit im Verlustfall schnell reagieren, wenn Sie Ihr Tablet sperren oder es lokalisieren wollen.

Das Bedienmenü von Norton Tablet Security

Wenn Sie das Icon für Norton Tablet Security antippen und das Menü starten, stehen Ihnen folgende Funktionen zur Verfügung:
  • „Jetzt scannen“: Damit starten Sie sofort einen Virenscan. Dieser benötigt auf unserem Tablet nur wenige Sekunden und liefert nach Abschluss einen Statusbericht.

  • Live-Update: Lädt neue Virensignaturen herunter. Allerdings erfolgt das ohnehin automatisch.

  • Abonnement: Rechts oben sehen Sie auf einen Blick, wie lange die Lizenzzeit für Norton Tablet Security noch läuft.

  • Einstellungen (Zahnradsymbol): Hier legen Sie fest, in welchen Abständen der Scanner Ihr Tablet auf Malware durchsuchen soll. Außerdem können Sie die Software hier so konfigurieren, dass ein Status-Icon in der Statuszeile erscheint – davon raten wir ab, entfernen Sie gegebenenfalls hier das Häkchen. Spannend in diesem Bereich ist die Protokolldatei, die Ihnen alle Tätigkeiten von Norton Tablet Security auflistet. Hier können Sie auch Norton Community Watch aktivieren und damit Informationen von Millionen von Norton-Benutzern zum Aufspüren von Malware nutzen.

  • Anti-Malware: Hier sehen Sie mit einem Blick, ob Ihr Virenscanner aktiv ist und wann er zuletzt gescannt hat. Hier können Sie ebenfalls die Scan-Intervalle einstellen und festlegen, ob auch Ihre SD-Karte überwacht werden soll (wir empfehlen das). Wenn Sie eine neue App installieren, scannt Norton Tablet Security diese automatisch nach Malware. Das schützt vor verseuchten Apps aus dem Android Market, vor allem aber vor Malware-verseuchten Apps aus den Alternativen zum offiziellen Android Market sowie von Websites. Wir raten von diesen alternativen Download-Markets aber ausdrücklich ab. Besorgen Sie sich Apps möglichst nur aus dem offiziellen Google Android Market. Denn Google entfernt sehr schnell verdächtige Apps aus seinem Market, was bei den Alternativen nicht so zuverlässig der Fall ist. Sollten Sie aber einmal eine bestimmte App von einer fremden Website herunterladen müssen, weil sie im Android Market nicht zur Verfügung steht (wie beispielsweise die Sniffer-App Shark for Root), dann ist der Virenscanner ganz besonders wichtig. Checken Sie in diesem Fall vor dem Download, dass der Virenscanner auch tatsächlich aktiv ist.

  • Internetschutz: Hier aktivieren Sie die Funktion, mit der Sie Norton Tablet Security vor betrügerischen Phishing-Websites schützen will.

  • Anti-Theft: Diese Funktion müssen Sie als separate App nachinstallieren, wozu wir dringend raten. Sie ist neben dem Virenscanner die wichtigste Sicherheits-Funktion überhaupt. Ist sie aktiviert, so können Sie von jedem PC aus den Standort Ihres mit Norton Tablet Security geschützten Android-Tablets ermitteln und das Gerät sperren.

Gerät suchen: Verlorenes Tablet aufspüren

Dazu rufen Sie die entsprechende Norton-Seite in einem Browserfenster auf und melden sich mit Ihren Zugangsdaten an. In dem dann erscheinenden Fenster sehen Sie die Geräte, die mit Norton Tablet Security geschützt sind und deren zuletzt ermittelten Standort. Sie können festlegen, in welchen Abständen der Standort ermittelt werden soll. Der Standort wird dann als Adressangabe und zusätzlich auf einem Kartenausschnitt angezeigt. Das funktioniert grundsätzlich gut, die Standortangabe ist aber nicht immer ganz exakt. So wurde unser Gerät mitunter etliche Meter weiter entfernt lokalisiert, als es tatsächlich der Fall war. In anderen Fällen wurde unserer 10-Zoller dann aber wieder sehr genau lokalisiert. Die Exaktheit der Lokalisierung schwankte also deutlich. Vermutlich spielt es eine Rolle, wie gut das GPS-Signal vorliegt und ob die Lokalisierung durch das GPS-Signal (was die erste Wahl ist) oder durch WLAN-Einwahlpunkte (aus der Google WLAN-Datenbank) oder durch die UMTS-Sendemasten (sofern 3G Hardware vorhanden ist) erfolgt - letztere verwendet Norton Tablet Security, wenn kein GPS-Signal vorliegt. Im Diebstahlsfall erschwert die leichte Ungenauigkeit das Aufspüren eines verlorenen Tablets durchaus.
Vorschau-Funktion
Neben der „Gerät suchen“-Funktion ist die Vorschau-Funktion pfiffig. Hier können Sie nämlich durch das Android-Tablet ein Foto schießen lassen. Die Aufnahme erscheint nach wenigen Sekunden in ihrem Verwaltungsfrontend von Norton Tablet Security im Browser. Sollte also gerade ein Dieb vor Ihrem Tablet sitzen, so sehen Sie nach einem Klick auf „Vorschau“ dessen Konterfei. Bis zu zehn Bilder lassen sich so speichern.
Gerät sperren!
Die wohl wichtigste Funktion hier heißt jedoch „Gerät sperren!“. Wenn Sie Ihr Tablet verloren haben, können Sie den Zugriff auf das Gerät unterbinden lassen und dessen Standort regelmäßig anzeigen lassen. Außerdem können Sie Fotos aufnehmen lassen. Und Sie können eine Meldung auf dem Gerät anzeigen lassen um einen ehrlichen Finder dazu zu bewegen, dass er das Tablet zurück bringt. Eine Alarm-Funktion, mit der Sie ein verlegtes Tablet wiederfinden können, bietet Norton Tablet Security nicht. Ebenso fehlt eine Löschen-Funktion für alle Daten, die sich auf dem Tablet befinden.
Fazit zu Norton Tablet Security
Norton Tablet Security verrichtet unauffällig seine Arbeit im Hintergrund und stört in keiner Weise den Betrieb. Pfiffig ist die Schnappschuss-Funktion für die Kamera des Androiden. Gut gefallen haben uns die automatischen Scans von heruntergeladenen Dateien. Weniger gut gefällt aber das Fehlen der Möglichkeit, das verlorene Tablet per Fernzugriff komplett löschen zu können. Diese Funktion sollte Norton noch nachrüsten, zumal Norton Mobile Security dieses Feature bereits bietet (die Löschung erfolgt dort per SMS). Ebenso vermissen wir die Alarm-Funktion, um ein verlegtes Tablet wiederzufinden. Alles in allem gefällt uns Norton Tablet Security bereits ganz gut, das Produkt hat aber noch Ausbau-Potenzial.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1239214
Content Management by InterRed