21214

Schützen Sie Ihre Privatsphäre

08.01.2003 | 10:05 Uhr |

Online-Tools wie der Internet Explorer speichern, wohin Sie surfen. Mit Bordmitteln lassen sich die Daten allerdings nur schwer finden. Wir zeigen, wo die geheimen Protokolle stecken, und präsentieren Tools, mit denen Sie die Spuren rasch beseitigen. Außerdem: Nicht nur die Software auf Ihrem PC protokolliert, was Sie im Web tun - auch die Betreiber der Sites bringen so allerlei über Sie in Erfahrung. Wir geben Ihnen deshalb Tipps, wie Sie sich unerkannt im Web bewegen.

Windows und der Internet Explorer sind eifrige Datensammler: Microsoft legt auf Ihrem PC an mindestens sechs Stellen Protokolle an, aus denen sich schließen lässt, auf welchen Web-Seiten Sie waren. Öffnen Sie etwa einen heruntergeladenen Text oder ein Bild, hinterlassen Sie weitere Spuren. Auch andere Browser und Online-Utilities bespitzeln Sie.

Die verräterischen Dateien und Registry-Schlüssel bleiben teilweise jahrelang auf Ihrem Rechner. Der Knackpunkt: Mit Bordmitteln lassen sich die Daten nur schwer finden. Wir zeigen, wo die geheimen Protokolle stecken, und präsentieren Tools, mit denen Sie die Spuren rasch beseitigen.

Sie sollten allerdings wissen, dass Sie für mehr Datensicherheit mit einem Verlust von Bequemlichkeit bezahlen: Sie werden mehr tippen und klicken müssen, wenn Sie die datensammelnde Automatik ausschalten.

Nicht nur die Software auf Ihrem PC protokolliert, was Sie im Web tun - auch die Betreiber der Sites bringen so allerlei über Sie in Erfahrung. Wir geben Ihnen deshalb Tipps, wie Sie sich unerkannt im Web bewegen. Unsere Hinweise beziehen sich auf den Internet Explorer 6. Sie lassen sich mit älteren Versionen aber weitgehend analog umsetzen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
21214