Schritt für Schritt

Windows-7-DVD mit integriertem Service Pack 1 erstellen

Mittwoch, 08.06.2011 | 08:33 von Panagiotis Kolokythas
Eine Neuinstallation von Windows 7 kostet Zeit. Vor allem jetzt, nachdem das Service Pack 1 erschienen ist. Nach Windows 7 will auch das SP 1 installiert werden. Wieso aber nicht gleich eine Windows 7-Installations-DVD inklusive SP1 anlegen? So haben Sie bei einer Neuinstallation gleich das System auf dem aktuellen Stand. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie eine solche Installations-DVD erstellen.

Microsoft hat das Service Pack 1 für Windows 7  zum Download freigegeben; es enthält zwar wenig Neuerungen, dafür aber viele wichtige Updates . Künftig bedeutet dies: Wenn Sie Windows 7 neu installieren möchten, dann müssen Sie im Anschluss auch das Service Pack 1 installieren. Wozu soviel Zeit vergeuden, wenn es auch einfacher geht? Das Zauberwort lautet: Slipstream-DVD. Also eine Windows-7-Installations-DVD, bei der das Service Pack 1 bereits integriert ist.

Microsoft selbst bietet keine einfache Slipstream-Möglichkeit an, wie es früher beispielsweise bei Windows XP der Fall war. Nur mit viel Aufwand ließe sich eine Slipstream-DVD auch manuell erstellen. Diesen Aufwand wollen wir Ihnen nicht zumuten und greifen stattdessen zu einer Alternative.

Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie bei der Erstellung der Slipstream-DVD vorgehen müssen. Aber zunächst eine Auflistung, was Sie benötigen:

* Einen DVD-Brenner
* Einen DVD-Rohling
* Die Original-Windows-7-Installations-DVD (32- oder 64-Bit)
* Das Service Pack 1 für Windows 7 (32- oder 64-Bit)
* Die Freeware RT7 Lite 2.6.0 Beta (oder höher) 32- oder 64-Bit
* VirtualBox (falls Sie die erstellte Slipstream-DVD) testen möchten (dies empfehlen wir!!)
und das Wichtigste
* ca. 2 Stunden Zeit

Und nun legen wir gleich los. Unser Tipp: Wechseln Sie in der Galerie unten gleich auf die Großansicht, um der Schritt-für-Schritt-Anleitung besser folgen zu können .

Mittwoch, 08.06.2011 | 08:33 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (17)
  • SUSE_DJAlex 01:19 | 25.05.2012
  • Erdbeere02 19:19 | 24.05.2012

    Hallo, ich möchte nochmal diesen thread aufgreifen, weil ich noch eine Frage zu diesem Programm habe. Und zwar: Angenommen, ich habe mit rt7lite eine neue Setup-DVD auf einem Intel-Rechner erstellt. Kann ich dann damit Windows 7 auch auf einem AMD-Rechner installieren oder gibt es da Probleme ? Angeblich funzt RT7lite ja auf jedem Rechner. Ich würde mich über Antworten freuen.

    Antwort schreiben
  • SUSE_DJAlex 04:53 | 07.07.2011

    @piggy: es geht mit nur einem Befehl auch: ( als Administrator )

    dism /Unmount-Wim /mountdir:%temp%\rt_mount /discard
    Bei stürzt das Program beim Integrieren stets bei 76% ab. Habe alles deaktiviert, also Virenschutz + Internet + unnötige Programme die im Hintergrund laufen.... Das scheint mir mehr buggy zu sein als es ist. BS: Windows 7 Ultimate 32-bit RT 7 Lite Version 2.6.0 beta LG SUSE_DJAlex

    Antwort schreiben
  • wziegels 06:51 | 09.06.2011

    Slipstream DVD Win7 mit SP1 erstellen

    genauso wie in Ihrem Artikel habe ich es gemacht. 1. Das Tool arbeitet ewig langsam. d.h. die Nachinstallation des SP1 geht schneller von Hand. 2. Nach Integrierung des SP1 wurde der bis dahin gültige ProductKey nicht mehr akzeptiert. Hier scheint das Programm Fehler zu produzieren. 3. Man könnte theoretisch sogar den gültigen Key schon mit einbauen. Wird aber auch nicht aktzeptiert. Fazit: ÜBEN wziegels

    Antwort schreiben
  • Indus 09:52 | 28.02.2011

    Service Pack Not integrated successfully

    Hallo! Die Beschreibung ist gut verständlich und alles lief wie geschmiert. Doch beim integrieren des Win7 SP1 kommt folgende Meldung: Service Pack Not integrated successfully. Habe RT 7 Lite (64-Bit) neu herunter geladen und erneut installiert; ebenso das SP1. Fehlermeldung taucht weiter auf. Sys.: Win7 Ultimate (English)

    Antwort schreiben
798858