Schritt-für-Schritt-Anleitung

Podcast: Alles was Sie wissen müssen

Montag den 24.09.2012 um 11:17 Uhr

von David Daw

Mit unserem Tutorial erstellen Sie innerhalb kurzer Zeit professionell klingende Podcasts.
Vergrößern Mit unserem Tutorial erstellen Sie innerhalb kurzer Zeit professionell klingende Podcasts.
© iStockphoto.com / B1RCH
Sie möchten Ihren eigenen Podcast produzieren? Für Ihr Unternehmen? Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt PC-Welt, wie Sie Ihren Podcast erstellen sowie im Web bekannt machen.
Vor über einen Jahrzehnt wurden die ersten Podcast im Internet ausgestrahlt. Seit damals hat sich viel geändert. Aus dem Nischenprodukt von Laien ist ein Produkt für die ganze Musikindustrie geworden. Mittlerweile podcasten viele Entertainer und können davon leben. Außerdem hat sich die Qualität der durchschnittlichen Podcasts sprunghaft verbessert.

Bei Interesse sollten Sie mit dem Podcasten jetzt anfangen. Der Augenblick ist günstig, auch wenn die wachsende Industrie Podcast-Animateure einschüchtern kann. Unser Ratgeber hilft Ihnen Schritt-für-Schritt bei der Erstellung Ihres ersten eigenen Podcasts. Nicht nur für Privatanwender, sondern auch für Unternehmenszwecke ein spannendes Thema. Denn Podcasts eignen sich vorzüglich auch für Marketing und Werbung.

Podcast-Equipment

Um einen Podcast produzieren zu können, benötigen Sie entsprechende Hard- und Software. Der Anschaffungspreis richtet sich danach aus, wie ernsthaft Sie diese Form des Produzierens betreiben möchten. Sie können mehrere Tausend Euro in ein professionelles Studio-Equipment investieren oder mit einem günstigen Einsteiger-Set anfangen. Dieses beinhaltet meist ein Mikrofon, Mikrofonstativ und einen Popkiller (Mikrofon-Windschutz). Die Sets erhalten Sie bereits ab 89 Euro zum Beispiel beim Musikhaus Thomann . Ferner bietet das Musikhaus Ihnen eine Testzeit von 30 Tagen an. Falls Sie merken sollten, dass Podcasting nichts für Sie ist, schicken Sie die Ausrüstung einfach an den Musikladen zurück. Wem ein Bundle noch zu teuer sein sollte, kann auch das integrierte Mikrofon seiner Soundkarte verwenden. Bei dieser Lösung können Sie allerdings keine gute Soundqualität erwarten.

Gain Adjust ist in Final Cut Pro integriert
Vergrößern Gain Adjust ist in Final Cut Pro integriert

Solange Sie auf das aufwendige Mischen und auf unterschiedliche spezielle Effekte verzichten, reichen die Programme GarageBand für den Mac oder Audacity für Windows. Falls Sie häufig telefonieren und diese Gespräche in Ihrem Podcast verwenden möchten, benötigen Sie eine weitere Software, mit der Sie die Telefonate aufzeichnen können. Eine gute Möglichkeit stellt das Programm Skype Recorder dar, mit dem Sie Gespräche mit dem gleichnamigen VoIP-Dienst aufzeichnen können.

Podcast aufzeichnen

Nachdem Sie Ihr Equipment aufgestellt und angeschlossen haben, können Sie mit der Aufzeichnung Ihrer Episoden, so heißen die einzelnen Podcast-Folgen, anfangen. Tipps für das Aufzeichnen und das Bearbeiten der Aufnahme hängen von der verwendeten Hard- und Software ab. Allerdings sollten Sie die nachfolgenden allgemeinen Hinweise im Hinterkopf behalten.

Falls Sie das integrierte Mikrofon Ihres Computers verwenden, klingt die Aufnahme vermutlich blechern. Das hängt mit der großflächigen Aufnahme der Umgebungsgeräusche zusammen. Dieses Problem lässt sich meist durch ein qualitativ besseres Mikrofon lösen. Bleibt das blecherne Geräusch weiterhin bestehen, kann das Mikrofon falsch ausgerichtet und beziehungsweise oder die Software falsch eingestellt sein. Als erstes sollten Sie versuchen die übermäßige Lärmbelästigung zu verringern, das Mikrofon etwas weiter wegzustellen und die Filter der Software anzupassen.

Das zweite Problem sind Knallgeräusche. Diese treten meist auf, wenn der Ton zu laut für den zulässigen Bereich der Aufnahme ist. Um dies zu vermeiden, können Sie den Audiopegel vor der Aufnahme etwas niedriger einstellen, einen  Popschutz beziehungsweise Windschutz verwenden oder vermeiden zu dicht ins Mikrofon zu sprechen. Innerhalb kurzer Zeit wissen Sie, wie Sie die Knallgeräusche vermeiden.

Podcast veröffentlichen

Sobald Sie mit Ihrer Episode zufrieden sind, ist es Zeit diese zu veröffentlichen. Am einfachsten geht dies mithilfe eines Blogs. Schnell ist so eine Plattform via Blogger oder WordPress erstellt. Jede Folge Ihres Podcasts können Sie als neuen Eintrag posten. Zudem bietet WordPress spezielle Layouts, sogenannte Themes, für Podcaster an.

iTunes: Den Podcast bekannt machen
Vergrößern iTunes: Den Podcast bekannt machen

Die Veröffentlichung via Blogger und WordPress hat einen weiteren Vorteil. Es wird automatisch ein RSS (Really Simple Syndication)-Feed generiert. Dieser wird benötigt, um Ihren Podcast via iTunes , Podcast.de oder Podster zu abonnieren. Alternativ können Sie Ihre erstellte Aufnahme auch bei Podcasting-Hostern wie Podcast Hosting , Mevio oder PhoneCaster.de veröffentlichen. Um Ihren Podcast bei iTunes zu veröffentlichen, müssen Sie im iTunes Store das Menü Podcasts aufrufen. Anschließend klicken Sie im Bereich Podcasts auf einen Klick und fügen Ihren Beitrag hinzu, indem Sie auf Einen Podcast einreichen drücken.

Der Podcast-Inhalt

Das Wichtigste ist natürlich der Inhalt Ihres Podcast. Daher sollten Sie über ein interessantes Thema und über dessen Gestaltung nachdenken. Hilfreich ist es vorab sich verschiedene Podcasts anzuhören, umso ein geeignetes Darstellungsformat zu finden. Es gibt unterschiedliche Formate. Oft handelt es sich um die Zweitverwertung von Rundfunksendungen, Talkshows und Gruppendiskussionen. Ebenfalls stehen die Wissensvermittlung sowie das Hörverständnis im Vordergrund.

Free Music Archive: Archiv für lizenzfreie und kostenlose
Musik
Vergrößern Free Music Archive: Archiv für lizenzfreie und kostenlose Musik

Ihren Podcast können Sie mit Musik oder anderen Geräuschen interessanter gestalten. Es gibt ein entsprechend großes Angebot. Beachten müssen Sie die Rechte Dritter. Daher kann es sein, dass Sie für Musik oder Geräusche Gebühren zu entrichten haben. Quellen für lizenzfreie Musik sind Jamendo , Magnatune , musicfox , Free Music Archive und opsound.org . Weitere nützliche Seiten finden Sie mit den Suchbegriffen Creative Commons oder gemafreie Musik .

Wenn Sie alle unsere Tipps befolgen, sollten Sie innerhalb kurzer Zeit einen professionell klingenden Podcast erstellen.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer url link http://www.pcworld.com/article/261927/podcasting_all_you_need_to_know.html#tk.hp_fv PCWorld.com _blank .

Montag den 24.09.2012 um 11:17 Uhr

von David Daw

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1579441