Ratgeber Hardware

Schritt 10: Defekter Arbeitsspeicher

Samstag, 19.02.2011 | 07:12 von Benjamin Schischka
Arbeitsspeicher: zur Not austauschen
Vergrößern Arbeitsspeicher: zur Not austauschen
© 2014

Sehr häufig sind defekte RAM-Riegel für Computerabstürze und Bluescreens verantwortlich. Laden Sie das Tool MemTest herunter; entpacken Sie die ZIP-Datei. Schließen Sie jetzt sämtliche Programme. Öffnen Sie MemTest. Klicken Sie die Information zu Beginn weg. Wählen Sie "Start Testing".

Warten Sie, bis die Software bei 100 Prozent angelangt ist, und kontrollieren Sie das Ergebnis. Sind Fehler aufgetreten, sollten Sie einen Austausch des Arbeitsspeichers in Betracht ziehen - vor allem wenn Ihr Computer häufiger abstürzt. Vor einem Kauf neuer RAM-Riegel müssen Sie abklären, welche Speicher Ihr Mainboard unterstützt. Dabei hilft die Software Sisoft Sandra Lite . Installieren Sie das Programm und gehen zum Reiter "Hardware-Informationen" und dort zu "Mainboard".

Samstag, 19.02.2011 | 07:12 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
233511