688386

Schreibzugriff auf USB-Geräte verbieten

Auf Ihren Rechnern sind wertvolle Informationen gespeichert. Sie wollen verhindern, dass jemand diese Daten per USB-Stick oder -Festplatte bequem davontragen kann. Andererseits möchten Sie weiter Daten von USB-Geräten einlesen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Gering

Problem:

Auf Ihren Rechnern sind wertvolle Informationen gespeichert. Sie wollen verhindern, dass jemand diese Daten per USB-Stick oder -Festplatte bequem davontragen kann. Andererseits möchten Sie weiter Daten von USB-Geräten einlesen können.

Lösung:

Unter Windows XP mit installiertem Service Pack 2 können Sie den Schreibzugriff auf USB-Wechseldatenträger grundsätzlich verbieten.

Starten Sie dazu Regedit, und öffnen Sie den Schlüssel "Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\ Control\StorageDevicePolicies".

Ist der Unterschlüssel "StorageDevicePolicies" noch nicht vorhanden, legen Sie ihn neu an. In diesen Schlüssel fügen Sie im rechten Wertefenster einen neuen DWORD-Eintrag mit dem Namen "WriteProtect" und dem Wert "1" ein.

Starten Sie danach das System neu, um die Änderung zu übernehmen. Jetzt kann zwar immer noch lesend auf USB-Wechseldatenträger zugegriffen werden, doch der Versuch, Dateien oder Ordner zu schreiben, scheitert mit einer Fehlermeldung.

Beachten Sie aber, dass alle Benutzer mit Admin-Rechten diesen Eingriff - sofern sie ihn kennen - auf die gleiche einfache Weise wieder rückgängig machen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
688386