17.06.2011, 10:36

Christian Löbering, Hermann Apfelböck, Thorsten Eggeling

Booten mit Turbo

Schneller booten: Abschalten unnötiger Geräte im Bios

Moderne Hauptplatinen enthalten zahlreiche Komponenten, die längst nicht jeder Anwender tatsächlich nutzt. Die Suche nach angeschlossener Hardware und die Initialisierung der Geräte kosten jedoch wertvolle Zeit beim PC-Start. Das gilt vor allem für zusätzliche SATA-/Raid-Festplatten-Controller, die beim Booten nach neuen Laufwerken suchen und dabei den Startvorgang um mehrere Sekunden verzögern.
Geräte abschalten: Wenn an einem Controller gar keine Platte hängt, schalten Sie ihn einfach ab. Dazu gehen Sie ins Bios-Setup (per ‹F2›, ‹F10›, ‹Esc› oder ‹Entf› beim Start) und dort auf „Advanced“, danach auf „Onboard Devices Configuration“. Setzen Sie hier die nicht benötigten Festplatten-Controller auf „Disabled“. Optionen wie „OnChip SATA Bootrom“ oder „Onboard IEEE 1394“ (Firewire) können Sie ebenfalls deaktivieren, falls Sie solche Hardware nicht verwenden.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

231345
Content Management by InterRed