4834

Schluss mit Werbemails: Antispam-Leitfaden von GMX

22.05.2003 | 11:25 Uhr |

Jeder Internet-Anwender kennt das Problem: der Mail-Posteingang wird von Spam-Mail überflutet. Dubiose Geschäftemacher verbreiten millionenfach ihre unerwünschten Werbebotschaften über das Internet und kümmern sich nicht darum, dass sie den Anwendern immer mehr auf die Nerven gehen. Der Provider GMX hat einen umfangreichen Antispam-Leitfaden zusammengestellt, der Ihnen helfen soll, ihren Posteingang sauber zu halten. Wir haben ihn für Sie zusammengefasst.

Jeder Internet-Anwender kennt das Problem: der Mail-Posteingang wird von Spam-Mail überflutet. Dubiose Geschäftemacher verbreiten millionenfach ihre unerwünschten Werbebotschaften. Allein im deutsprachigen Raum landen laut Schätzungen wöchentlich circa eine Milliarde Spam-Mails in die Mail-Postfächer der Anwender. Tendenz steigend.

GMX hat einen umfangreichen Antispam-Leitfaden zusammengestellt. Den Anwendern soll eine umfangreiche Anleitung geboten werden, wie sie sich verhalten sollen, um künftig von Spam-Mails verschont zu bleiben.

Im Ratgeber "GMX-Tipps gegen Spam-Mails" haben wir für Sie die zehn Antispam-Tipps von GMX im Wortlaut zusammengefasst. Hier erfahren Sie außerdem, wieso die Werbemails "Spam" heißen und was die Comedy-Truppe Monty Python damit zu tun hat. Anschließend folgen die GMX-Empfehlungen, wie Sie ihr Mail-Postfach vor Spam schützen können.

Leitfaden: Zehn GMX-Tipps gegen Spam-Mails

Freenet baut Spam-Filter ein (PC-WELT Online, 21.05.2003)

Besserer Spam-Schutz für GMX-Nutzer (PC-WELT Online, 13.05.2003)

AOL, Microsoft und Yahoo bilden Allianz gegen Spammer (PC-WELT Online, 06.05.2003)

PC-WELT Special: Sicher Surfen

PC-WELT Ratgeber: Anonym ist niemand

0 Kommentare zu diesem Artikel
4834