15.03.2011, 15:30

Panagiotis Kolokythas

Alle Details & Download

Schlank: Die neue Oberfläche des Internet Explorer 9

Was nach dem ersten Start des Internet Explorer 9 auffällt, ist die im Vergleich zu früher extrem abgespeckte Oberfläche. Diese besteht nur noch aus den Zurück- und Vor-Buttons, dem Adress-Eingabefeld (inklusive Aktualisieren- und Stopp-Button) und den drei Icons für "Startseite", "Favoriten" und "Optionen". Mit einem Rechtsklick auf einen Tab können Sie im Kontextmenü "Registerkarten in einem separaten Zeile anzeigen" auswählen. Alle Tabs werden dann unter der Adresszeile angezeigt, was allerdings auch mehr Platz in Anspruch nimmt.
Menü-, Favoriten- und Statusleiste sind nunmehr standardmäßig ausgeblendet und können manuell eingeschaltet werden. Wer die Menüleiste nur vorübergehend einschalten möchte, der hält kurz die Alt-Taste gedrückt.
Öffnet man einen neuen Tab, dann zeigt der Internet Explorer 9 Beta vom Anwender am häufigsten aufgerufenen Websites an. Kleine Balken unter dem Namen der Website signalisieren, wie häufig der Anwender die betreffende Website genutzt hat. Ein langer Balken signalisiert beispielsweise, dass die Website besonders häufig aufgerufen wurde. Die Farbe des Balkens hängt übrigens von der Farbe ab, die das Website-Logo der Seite primär verwendet.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
806529
Content Management by InterRed