157224

Sapphire Radeon 9500 Atlantis Pro

22.01.2003 | 15:43 Uhr |

Gegen diese ATI-Karte haben vergleichbare Nvidia-Produkte keine Chance.

In Sachen 3D-Leistung ist die Karte den vergleichbaren Nvidia-Produkten überlegen. Nur die durchschnittliche Ausstattung verhindert eine Top-Platzierung.

Mit dem Radeon 9500 Pro komplettiert ATI die auf dem R300-Chip basierende Produktfamilie. Im Gegensatz zum Radeon 9700 (Pro) mit 256-Bit-Speicherbus ist seine Speicherschnittstelle nur 128 Bit breit. Dafür hat er ebenso wie der Radeon 9700 (Pro) 8 Render-Pipelines, während der kleine Bruder Radeon 9500 nur die Hälfte aufweist. Karten mit Radeon 9500 Pro, wie das von uns getestete Sapphire-Produkt, sollen bei Preisen zwischen 200 und 250 Euro gegen Karten mit Nvidias Geforce 4 Ti4200 AGP 8x antreten.

Diese Konkurrenz kann die Radeon 9500 Atlantis Pro in puncto 3D-Leistung (Note 2,5) in den meisten Benchmarks mehr oder weniger deutlich in die Schranken verweisen - nur im eher Nvidia-freundlichen Vulpine-GL-Mark bleibt sie hinter Karten mit Ti4200 AGP 8x zurück. Im 3D-Mark-Test kam sie auf 11.100 Punkte, bei Quake 3 auf 212 Bilder pro Sekunde, jeweils im PC mit Pentium 4 2,4 GHz bei 1024 x 768 Bildpunkten sowie 32 Bit Farbtiefe. Im Schnitt ist sie rund 15 Prozent schneller als die Nvidia-Konkurrenz. Mit eingeschalteter Kantenglättung zieht die Radeon-9500-Pro-Karte davon: Ab einer Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten ist sie teilweise doppelt so schnell wie der Ti4200 AGP 8x. Sogar mit dem Ti4600 kann die Karte mithalten - mit Kantenglättung ist sie in diesem Vergleich sogar rund 30 Prozent schneller.

Gegenüber Karten mit dem Radeon Pro 9700 bleibt die Sapphire-Karte rund 15 Prozent zurück - der Rückstand erhöht sich bei steigender Auflösung beziehungsweise eingeschalteter Kantenglättung: Hier macht sich der schmalere Speicherbus deutlich bemerkbar.

Die Ausstattung (Note 2,2) ist okay: Die Sapphire-Karte bringt 1 VGA-, 1 DVI- und 1 TV-out-Anschluss mit. Im Lieferumfang finden sich 2 Adapter sowie 1 S-Video- und 1 Composite-Kabel. Das Software-Paket umfasst 1 DVD-Software-Player und 2 recht aktuelle Spiele. In puncto Handhabung (Note 1,6) verfügt der Treiber über alle wichtigen Einstelloptionen. Sapphire legt auch ein Tool zum Übertakten bei. Zum Service (Note 2,3): Die Herstellergarantie beträgt 24 Monaten. Die deutschsprachige Hotline in Großbritannien (0044/8701288320) war in Ordnung.

Ausstattung: ATI Radeon 9500 Pro; 128 MB DDR-SDRAM; Taktraten: Chip 275 MHz, Speicher 540 MHz

Technische Daten:Hersteller / Produkt: Sapphire Radeon 9500 Atlantis ProGrafikchip: ATI Radeon 9500 ProSpeicher: 128 MB DDR-SDRAMRAM-DAC: 400 MHzTaktraten: Chip: 275 MHz; Speicher: 540 MHzMax. Auflösung: 2048 x 1536 Bildpunkte Max. Bildwiederholraten 1024 x 768 (Truecolor): k. A. Max. Bildwiederholraten 1280 x 1024 (Truecolor): k. A.Max. Bildwiederholraten 1600 x 1200 (Truecolor): k. A.Anschlüsse: VGA, DVI-I, S-Video-outAdapter:1 DVI-VGA, 1 S-Video-Composite, 1 S-Video-Kabel, 1 Composite-KabelTreiber: Win 98/ME, 2000, XPSoftware: Cyberlink Power DVD XP 4.0 (DVD-Player-Software) Spiele: Medieval, Tony Hawk Pro Skater 3

Hersteller/Anbieter

Sapphire

Weblink

www.sapphiretech.com

Bewertung

4 Punkte

Preis

rund 225 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
157224