113856

Sapphire Radeon 7500LE

05.07.2002 | 11:07 Uhr |

Preisgünstige Grafikkarte mit mäßiger Leistung ohne Extras.

Preisgünstige Grafikkarte mit mäßiger Leistung ohne Extras - für Einsteiger geeignet

Diese Karte enthält die kleinere Variante des Radeon-Chips und kommt mit langsamen SDRAM (6 Nanosekunden Zugriffszeit); die Taktraten sind auch eher niedrig angesiedelt. Darum überraschen die geringen Werte in der 3D-Leistung (Note 3,8) nicht: etwas mehr als 4000 Punkte beim 3D-Mark und 90 Bilder pro Sekunde bei Quake 3 (beides im Pentium-4-PC mit 2,4 GHz bei 1024 x 768 Bildpunkten und 32 Bit Farbtiefe); die Bildqualität war dagegen recht ansprechend.

Die Ausstattung (Note 3,5) ist mit 1 Video-Adapterkabel und 1 DVI-VGA-Adapter noch akzeptabel, dazu gibt es 1 DVD-Player-Software. Die Handhabung (Note 2,5) ist okay: Alle wesentlichen Optionen zur Optimierung der 3D-Leistung lassen sich direkt im Treiber einstellen, das Übertakten ist auch möglich. 1 knapp gefasstes, deutschsprachiges Handbuch liegt bei. Der Service (Note 2,1) ist in Ordnung: 24 Monate Garantie und eine gut erreichbare Hotline (Tel. 089/665150).

Ausstattung: ATI Radeon 7500 LE; 64 MB SDRAM; Taktraten: Chip 183 MHz, Speicher 250 MHz

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Sapphire Radeon 7500LE; Grafikchip: ATI Radeon 7500; Speicher: 64 MB SDRAM; RAM-DAC: 400 MHz; Taktraten: Chip: 183 MHz; Speicher: 250 MHz; Max. Auflösung: 2048 x 1536 Bildpunkte; Max. Bildwiederholraten 1024 x 768 (Truecolor): 200 Hz; Max. Bildwiederholraten 1280 x 1024 (Truecolor): 150 Hz; Max. Bildwiederholraten 1600 x 1200 (Truecolor): 120 Hz; Anschlüsse: VGA, DVI, S-Video-out; Treiber: Win 98/ME, NT 4, 2000, XP; Software: Cyberlink Power DVD (DVD-Player-Software)

Hersteller/Anbieter

ATI

Weblink

www.ati.de

Bewertung

3 Punkte

Preis

rund 90 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
113856