168782

Sandra Pro 2001

20.08.2001 | 14:21 Uhr |

Das Diagnose-Tool Sandra Pro 2001 testet PCs umfassend, gibt Tipps zur Performance-Steigerung und ist preiswert.

Sandra Pro 2001 testet PCs umfassend, gibt Tipps zur Performance-Steigerung und ist preiswert.

Mit Sandra Pro 2001 für Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP kommt die englischsprachige Systemdiagnose- und Benchmark-Software auf den neuesten Stand. Im Vergleich zu Sandra Professional 2001, das Hersteller Sisoft (www.sisoftware.demon.co.uk) vertreibt, ist die CDV-Version billiger und kommt mit deutschem Handbuch.

Die Benchmark-Module erkennen und testen nun auch die Streaming Instructions moderner CPUs wie AMD Athlon und Intel P4. Die angezeigten Systeminformationen sind umfassend, und auch hinsichtlich der Detailtiefe erfüllt das Programm alle Erwartungen. Gut sind die vielen Performance- und Konfigurations-Tipps. Das Tool-Menü ermöglicht schnellen Zugriff auf die Konfigurations-Utilities von Windows. Die angebotenen Benchmarks sind komponentenbezogen, etwa für CPU, Speicher und Laufwerk.

Das Resultat listet Sandra stets im Vergleich mit anderen typischen PC-Systemen auf. Nachteil: Da Sandra Pro 2001 eine Windows-Installation voraussetzt, ist es nicht geeignet zur schnellen Diagnose, etwa beim Kauf eines gebrauchten PCs.

Alternative: Dr. Hardware 2001 ist weniger übersichtlich und bietet nicht soviele Tipps.

Hersteller/Anbieter

CDV Software

Telefon

Weblink

www.cdv.de

Bewertung

4,5 Punkte

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

49,95 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
168782