105664

Samsung: ultraschlank mobil telefonieren

16.03.2007 | 10:00 Uhr |

Das Quartett der Ultra-Edition-II-Serie zeichnet sich durch eine extravagante, flache Bauform und zahlreiche Multimedia-Funktionen aus.

Samsung stellt auf der CeBIT die Ultra-Edition-II-Serie vor. Sie enthält zwei Slider-Handys, das Ultra Edition 10.9 (U600) und das Ultra Edition 12.1 (U700) sowie einen metallenen Folder, das Ultra Edition 9.6 (U300) und ein Mobiltelefon im Candybar-Design, das Ultra Edition 5.9 (U100). Jedes Modell vereint Musik-Player und Handy in einem. Hierzu hat Samsung einen digitalen Endverstärker von Bang & Olufsen integriert. Alle Geräte besitzen ein dezidiertes Musik-Interface, um die Navigation und Wiedergabe zu erleichtern. Die installierte Quick-PC-Sync-Software hilft beim Erstellen von Playlisten.
Das Ultra Edition 10.9 (U600) ist in verschiedenen Gehäusefarben erhältlich, darunter Saphirblau, Granatrot, Platin-metallfarben und Kupfergold. Es verfügt über eine 3,2-Megapixel-Kamera und ein 2,22 Zoll breites TFT-LC-Display. Das Ultra Edition 12.1 (U700) unterstützt zusätzlich HSDPA mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von 3,6 Mbps, Videotelefonie und ist mit einem Autofokus ausgestattet.

Das puristisch anmutende Klapp-Handy Ultra Edition 9.6 (U300) basiert auf einem Metallgehäuse, ist aber mit einer 3,0-Megapixelkamera, TV-Ausgang, Bluetooth und einem 70 Megabyte großen Speicher ausgerüstet. Den Abschluss des Line-Up macht das Bartype-Handy Ultra Edition 5.9 (U100). Es soll laut Hersteller das flachste Handy der Welt sein. Trotzdem soll es robust sein. Eine 3,0-Megapixel-Kamera und ein 1,93-Zoll-TFT-Display gehören zur Ausstattung. Musik spielt es bis zu elf Stunden lang ab. Die Modelle der Ultra Edition II werden voraussichtlich im zweiten Quartal dieses Jahres auf den europäischen Markt kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
105664