1724107

Samsung Galaxy mit kostenlosen Apps tunen

13.03.2013 | 12:13 Uhr |

Aktuelle Smartphones und Tablets von Samsung können oft mehr als die meisten anderen Geräte: Bereits ab Werk sind jede Menge interessante und nützliche Apps vorinstalliert. Wir sagen Ihnen, was Sie mit Ihrem Samsung-Gerät alles anstellen können, ohne auch nur eine kostenpflichtige App herunterzuladen.

So installieren Sie zusätzliche Gratis-Apps
Nicht alle der folgenden Gratis-Apps sind für jedes Galaxy-Gerät verfügbar. Eine Übersicht liefert die englischsprachige Samsung-Webseite . Einige Apps sind nicht auf Ihrem Galaxy-Smartphone vorinstalliert. Darüber hinaus gibt es noch weitere interessante Apps, die wir aus Platzgründen nicht vorstellen. Um eine der Apps auf Ihr Handy zu laden, tippen Sie zunächst im App-Menü auf das Icon „Weitere Dienste“. Nun erscheint eine Liste mit verfügbaren Gratis-Apps speziell für Ihr Smartphone. Interessiert Sie eine App, tippen Sie das entsprechende Icon an, um Details und Bildschirmschnappschüsse abzurufen. Bei Gefallen drücken Sie auf „Installieren“ respektive „Starten“, um die gewünschte App herunterzuladen oder direkt auszuführen.

Welche Apps Sie benutzen möchten können Sie anfangs aussuchen.
Vergrößern Welche Apps Sie benutzen möchten können Sie anfangs aussuchen.

Datei-Jongleur: Allshare Play
Der Trend geht hin zur universellen Cloud: Der moderne Smartphone-Besitzer speichert seine Daten nicht mehr ausschließlich im lokalen Speicher seines Handys, sondern macht Inhalte aller Art über einen persönlichen Web-Speicherplatz und im lokalen WLAN für alle anderen Geräte zugänglich.

App-Stores unter die Lupe genommen

Mit Allshare Play bietet Samsung einen nützlichen Datenaustauschdienst für die Cloud und das lokale Netzwerk an. Damit stellen Sie manuell oder automatisch Ihre Fotos, Videos, Musikstücke und andere Dateien online und rufen sie dann auf dem Smartphone, Tablet oder PC ab. Wenn Sie die vorinstallierte App Allshare Play zum ersten Mal am Smartphone oder Tablet starten, müssen Sie sich mit Ihren Samsung-Kontodaten anmelden. Sollten Sie noch nicht über ein entsprechendes Samsung-Konto verfügen, können Sie sich direkt registrieren. Danach können Sie sowohl Allshare Play als auch viele andere Samsung-Dienste verwenden. Zum Übertragen und gemeinsamen Nutzen der Daten braucht Ihr Smartphone oder Tablet einen Partner – in diesem Fall Ihren PC. Rufen Sie im Webbrowser Ihres Desktop-Computers die Webadresse www.allshareplay.com auf, melden sich mit Ihren zuvor am Handy oder Tablet verwendeten Kontodaten an und installieren die Allshare-Play-Software.

Sie können wählen, welche Dateien Sie aus der Cloud benötigen.
Vergrößern Sie können wählen, welche Dateien Sie aus der Cloud benötigen.

Nach der Einrichtung nimmt die PC-Software die Inhalte der Standardordner „Eigene Bilder“, „Eigene Musik“, „Eigene Videos“ und „Eigene Dokumente“ in die Mediensammlung auf. Später können Sie weitere Verzeichnisse bis zu einem Maximum von zehn Ordnern hinzufügen. Per „Registrieren eines PCs“ integrieren Sie Ihren Computer in das Allshare-Netzwerk. Leider bietet Samsung keinen eigenen Online-Speicherplatz für den Upload Ihrer Dateien an – per Klick auf „Registrierte Speicher“ können Sie aber problemlos Dropbox, Skydrive oder Sugarsync mit dem entsprechenden Kontingent an kostenlosem Online-Speicher nutzen. Dazu müssen Sie sich nach Aufforderung anmelden und Allshare Play die nötigen Zugriffsrechte einräumen. Wenn Sie nun Allshare Play auf dem Smartphone aufrufen und auf „Remote-Gerät“ tippen, sehen Sie am Desktop-PC eine Sicherheitsabfrage, ob dem Gerät entsprechende Zugriffsrechte eingeräumt werden sollen. Damit steht die Verbindung zwischen Smartphone und PC. Allshare schaltet dabei automatisch zwischen WLAN- und Mobilfunkverbindung um, sodass kein unnötiges Provider-Datenkontingent beansprucht wird.

Ihre Fotos sind übersichtlich in der Cloud angeordnet.
Vergrößern Ihre Fotos sind übersichtlich in der Cloud angeordnet.

Nun können Sie problemlos Dateien zwischen Smartphone, PC, Tablet und anderen Handys im WLAN-Netzwerk hin- und herschieben. Doch Allshare kann noch mehr: Über die Streaming-Funktion lassen sich Videos von externen Speichermedien oder PCs auf dem Smartphone-Display wiedergeben oder an Fernsehgeräte übertragen, die dem DLNA-Standard folgen. Ferner können Sie Dokumente im Netzwerk freigeben, per „Group Cast“ an andere Benutzer innerhalb des WLAN-Netzwerks versenden und dadurch in Echtzeit gemeinsam bearbeiten. Schließlich können Sie Ihr Smartphone mit der Funktion „Fotos vom Mobilgerät automatisch hochladen“ dazu veranlassen, jedes neue Foto direkt zum Online-Speicher zu übertragen.

Fazit: Allshare Play ist die Rundum-Lösung für alle Belange des Datenaustauschs im Netzwerk. Die Konfiguration ist zwar etwas knifflig, doch nachdem alle Geräte registriert und eingebunden sind, steht einem grenzenlosen Datenaustausch nichts mehr im Weg. Einziger Wermutstropfen ist das Fehlen von eigenem Online-Speicherplatz, sodass Sie auf alternative Services zurückgreifen müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1724107