iPad-Apps von Apple

Safari: Vollwertiger Webbrowser

Freitag, 25.03.2011 | 09:10 von Volker Riebartsch

Am iPad und iPad 2, das ob des großen und extrem gut lesbaren Displays Platz für eine ausgewachsene Webbrowserversion bietet, kommt mit Safari ein enorm komfortabler und sehr schneller Browser zum Einsatz. Durch eine neue Eingabe im Browser freuen sich auch Besitzer eines alten iPad mit iOS 4.3 über die doppelte Performance, verglichen mit der Vorversion. Am iPad 2 ist die Leistung nochmals verdoppelt, hier spielen die zwei Prozessorkerne ihre volle Power aus. Weiterhin gibt es bei den iOS-Versionen von Safari keine Unterstützung für Flash- oder Java-Inhalte.

Dafür bietet die Version viele vom iPhone her bekannte Funktionen, wie das Vergrößern über Gesten, Auswählen und Kopieren von Text und das Speichern von Bildern. Schwebende Paletten sind klasse für Lesezeichen und die Navigation. Das Anlegen einer Web-App (Pluszeichen im Menü) wird mit dem Befehl "Zum Home-Bildschirm" geregelt.

Freitag, 25.03.2011 | 09:10 von Volker Riebartsch
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
814010