15760

Die 10 Gebote für den Erfolg mit SaaS

17.11.2009 | 10:06 Uhr |

SaaS liegt im Trend. Wer Software as a Service anbieten möchte, sollten die folgenden zehn Punkte beachten.

Software-as-a-Service (SaaS) hat sich etabliert. Dass Applikationen nicht mehr gekauft, installiert und administriert werden müssen, sondern als Service genutzt werden, ist für Anwender, Reseller und Hersteller ein überaus attraktives Modell. Nicht zuletzt, weil Kunden wegen der leistungsbezogenen Abrechnung keine Vorabinvestitionen tätigen müssen. In Zeiten angespannter IT-Budgets ist dies ein besonders wichtiger Aspekt.

Ein Viertel der von ChannelPartner befragten Reseller beschäftigt sich bereits mit SaaS. Die Umstellung des herkömmlichen On-Premise-Modells ist keineswegs einfach. Wiederverkäufer, die Applikationen als Service zur Verfügung stellen wollen, können von dem Trend zur Software-Auslagerung profitieren.

Denn für ISVs (Independent Software Vendors, unabhängige Softwarehäuser), für deren Vertriebspartner und Dienstleister stellt SaaS eine interessante Möglichkeit dar, neue Kunden zu gewinnen und vorhandene enger an sich zu binden. Anbietern, die mit SaaS erfolgreiches Geschäft betreiben wollen, gibt Progress Software , folgende 10 Tipps:

1. Sicherheit: SaaS-Anwendungen müssen den Kunden die Gewähr bieten, dass ausschließlich befugte Benutzer auf Daten und Prozesse zugreifen können und dies auch nur im Rahmen ihrer Befugnisse; die Sicherheitsvorkehrungen müssen gegenüber den Kunden vollständig transparent gemacht werden.

2. Mandantenfähigkeit ist ein wesentlicher Aspekt , um die Daten von verschieden Kunden getrennt verarbeiten und vorhalten zu können, ohne für jeden Kunden eine separate Hardware-Infrastruktur aufbauen zu müssen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15760