Ratgeber Sicherheit

Reichweite verringern

28.03.2011 | 11:55 Uhr | Daniel Behrens

Am sichersten ist ein WLAN natürlich, wenn es gar nicht erst über die Grenzen Ihrer Wohnung hinaus erreichbar ist. Das hundertprozentig hinzubekommen ist schwierig - aber zumindest können Sie dem Ziel nahe kommen.

1. Sendeleistung verringern

WLAn-Sendeleistung verringern
Vergrößern WLAn-Sendeleistung verringern
© 2014

Die einfachste Möglichkeit ist es, in der Konfiguration des WLAN-Routers die Sendeleistung zu verringern - sofern er diese Option bietet. Bei Fritzboxen zum Beispiel erledigen das unter "Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> WLAN -> Funkkanal -> Maximale Sendeleistung". Der Punkt wird nur angezeigt, wenn unter "Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> System -> Ansicht" die "Expertenansicht" aktiviert ist. Setzen Sie die maximale Sendeleistung auf den niedrigsten Wert und prüfen Sie, ob sie an allen gewünschten Stellen in Ihrer Wohnung stabilen Empfang haben. Die Windows-WLAN-Verwaltung sollte mindestens eine "niedrige" Signalstärke anzeigen (zwei grüne Balken). Erst ab dem Status "Sehr niedrig" (ein grüner Balken) wird es kritisch. Dann sollten Sie die Sendeleistung schrittweise erhöhen. Zusätzlich empfiehlt es sich, die Option "Sendeleistung automatisch auf den tatsächlichen Bedarf verringern" zu aktivieren.

2. n-Standard abschalten

Geringere Reichweite durch Verzicht auf
n-Standard
Vergrößern Geringere Reichweite durch Verzicht auf n-Standard
© 2014

Wenn Sie keine WLAN-Geräte benutzen, die den n-Standard unterstützen, oder Sie dessen schnellere Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s sowieso nicht ausreizen, sollten Sie ihn im Router ausschalten. Denn ein weiterer Vorteil des n-Standards ist eine verbesserte Reichweite durch den Einsatz mehrerer Sende-/Empfangmodule und Antennen. Dieser Vorteil kann sich in puncto WLAN-Sicherheit jedoch als Nachteil erweisen. Bei Fritzboxen zum Beispiel deaktivieren Sie den n-Standard, indem Sie unter "Einstellungen -> Erweiterte Einstellungen -> WLAN -> Funkkanal -> WLAN- Standard" den Eintrag "802.11b+g" auswählen.

3. Standort optimieren

Wenn möglich, sollte der WLAN-Router nicht in der Nähe des Fensters und der Außenwände stehen, sondern möglichst mittig in Ihrer Wohnung. Einen gewissen dämpfenden Effekt hat es auch, wenn Sie die Antennen mit Alufolie umwickeln.

182990