715312

Registry-Tool: Regedit mit dem gewünschten Schlüssel aufrufen

Sie wollen einen interessanten Registry-Tipp aus dem Internet ausprobieren und dazu den dort genannten Schlüssel aufsuchen. Dann heißt es Klick für Klick den angegebenen Registry-Pfad abarbeiten, bis die gewünschte Stelle erreicht ist. Wesentlich bequemer wäre es, den Schlüssel-String einfach aus der Internet-Quelle zu kopieren und REGEDIT.EXE zu übergeben. Ebenso wollen Sie in Exportdateien vom Typ REG enthaltene Schlüssel einzeln einsehen. Das PC-WELT-Skript REGEDIT.VBS löst diese Aufgabe und bietet zusätzlich noch weitere Vorteile.

Anforderung

Fortgeschrittener

Zeitaufwand

Mittel

Problem:

Sie wollen einen interessanten Registry-Tipp aus dem Internet ausprobieren und dazu den dort genannten Schlüssel aufsuchen. Dann heißt es Klick für Klick den angegebenen Registry-Pfad abarbeiten, bis die gewünschte Stelle erreicht ist. Wesentlich bequemer wäre es, den Schlüssel-String einfach aus der Internet-Quelle zu kopieren und REGEDIT.EXE zu übergeben. Ebenso wollen Sie in Exportdateien vom Typ REG enthaltene Schlüssel einzeln einsehen.

Lösung:

Das PC-WELT-Skript REGEDIT.VBS löst diese Aufgabe, bietet aber noch zusätzliche Vorteile. Wir empfehlen Ihnen deshalb, den üblichen Aufruf von REGEDIT.EXE durch den Scriptaufruf zu ersetzen.

Voraussetzung ist ein installierter Scripting Host und eine REGEDIT.EXE mit "LastKey"-Funktion: Diese Funktion führt in den Windows-Versionen ME, 2000 und XP automatisch zum zuletzt benutzten Schlüssel zurück.

Wenn Sie die REGEDIT.EXE von Windows ME kopieren, können Sie das Script auch unter Windows 95/98 nutzen. Das Script trägt zunächst den von Ihnen angegebenen Schlüssel in die Registry ein und ruft dann den Registry-Editor auf, so dass dieser den neuen Schlüssel als "LastKey" vorfindet.

Sie haben vier Möglichkeiten, wie Sie das Script einsetzen können:

1. Sie lassen den wirklichen "LastKey" einfach stehen, den das Script ausliest und in einer Inputbox vorgibt - dadurch startet Regedit wie gewohnt mit dem zuletzt bearbeiteten Schlüssel.

2. Sie akzeptieren den "LastKey" nicht und klicken auf "Abbrechen". Jetzt startet Regedit auf der obersten Ebene der Registry - auch das ist eine oft gewünschte Funktion.

3. Sie überschreiben mit Copy & Paste den vorgegebenen "LastKey" mit einem beliebigen anderen Schlüssel. Natürlich können Sie alternativ auch den "LastKey" bearbeiten. Diese Variante ist die Hauptfunktion des Scripts. Um das Format des Schlüssels müssen Sie sich dabei kaum noch Gedanken machen: Doppelte Backslashs und eckige Klammern, die in REG-Exportdateien vorkommen, filtert das Script automatisch aus. Wenn der eingegebene Schlüssel nicht existiert, landen Sie auf der nächsthöheren vorhandenen Ebene.

4. Für Registry-Profis haben wir außerdem eine Reihe oft benötigter Schlüssel so eingebaut, dass sie über ein Schlüsselwort zu erreichen sind. Wenn Sie statt eines Schlüssels etwa "IE" (ohne Anführungszeichen) eingeben, landen Sie auf

"Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Internet Explorer".

Die diversen weiteren Kürzel finden Sie in der Sub-Routine "Andere". Sie können die Kürzel dort beliebig anpassen und erweitern.

Download von REGEDIT.VBS

0 Kommentare zu diesem Artikel
715312