Registry-Eintrag: "Klassische" Suche wiederherstellen

Im Zuge ausgiebiger Oberflächenkosmetik hat Microsoft Windows XP mit einem umständlichen Suchassistenten ausgestattet. Dieser Assistent mag allenfalls für Anfänger Orientierung schaffen - der erfahrene Anwender ärgert sich jedes Mal über eine Reihe unnötiger Mausklicks, die ihn schließlich an die gewünschte Dateisuche bringen. Die PC-WELT zeigt Ihnen, wie Sie die "klassische" Suche wiederherstellen können.
Anforderung Fortgeschrittener
Zeitaufwand Mittel
Problem:

Im Zuge ausgiebiger Oberflächenkosmetik hat Microsoft Windows XP mit einem umständlichen Suchassistenten ausgestattet. Dieser Assistent mag allenfalls für Anfänger Orientierung schaffen - der erfahrene Anwender ärgert sich jedes Mal über eine Reihe unnötiger Mausklicks, die ihn schließlich an die gewünschte Dateisuche bringen.

Lösung:

Sie können die aus Windows ME oder 2000 bekannte und umweglose Suchfunktion auch unter Windows XP verwenden.

Voraussetzung ist ein kleiner Eingriff in die Registry. Starten Sie den Registrierungseditor REGEDIT.EXE , und öffnen Sie den Schlüssel

"Hkey_Current_User\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CabinetState".

Legen Sie, falls noch nicht vorhanden, im Wertefenster rechts eine neue Zeichenfolge mit dem Namen "Use Search Asst" an (ohne Anführungszeichen und mit Leerzeichen nach "Use" und nach "Search") und vergeben Sie nach einem Doppelklick den Wert "no".

Danach erhalten Sie im Windows-Explorer mit <F3>, <Win>-<F> oder einem Klick auf "Start, Suchen" wieder den gewohnten "Suchergebnisse"-Dialog.

Wenn Sie dem beschriebenen Registry-Eintrag den Wert "yes" geben, können Sie gegebenenfalls den geschwätzigen XP-Standard wiederherstellen.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
715362