63198

RegTP nimmt rechtswidrigen Dialer aufs Korn

03.03.2004 | 09:24 Uhr |

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) ist nach zahlreichen Verbraucherbeschwerden gegen eine Dialer-Firma vorgegangen. Gegenüber der Hanseatische Abrechnungssysteme GmbH (HAS) sprach die Behörde ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung aus. Die Firma hat nach Angaben der RegTP zufolge einen rechtswidrig eingesetzten Dialer verwendet, um Verbrauchern Beträge für eine angebliche Anmeldung zu einem "Internet-Service" aufs Auge zu drücken.

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) ist nach zahlreichen Verbraucherbeschwerden gegen eine Dialer-Firma vorgegangen. Gegenüber der Hanseatische Abrechnungssysteme GmbH (HAS) sprach die Behörde ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung aus.

Die Firma hat nach Angaben der RegTP zufolge einen rechtswidrig eingesetzten Dialer verwendet, um Verbrauchern Beträge für eine angebliche Anmeldung zu einem "Internet-Service" aufs Auge zu drücken.

Via Anklicken eines Buttons oder eines Werbebannern wurde der Dialer aktiv und installierte sich. In der Folge kappte das Programm die Internet-Verbindung und wählte sich neu über die über die Rufnummer 069/42726998 ein. Anschließend wurde die Telefonnummer des Benutzers an die HAS übertragen und eine Rechnung über 69,95 Euro wurde zugestellt. Mehr als 100.000 Rechnungen sollen insgesamt versandt worden sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
63198