128086

Red Hat Linux 7.3 Professional

29.08.2002 | 15:09 Uhr |

Der Pinguin muss nicht immer von Suse kommen: Auch Red Hat Linux ist eine aktuelle, ausgereifte, aber auch recht teure Linux-Distribution für Profis.

Red Hat Linux ist eine aktuelle, ausgereifte, aber auch recht teure Linux-Distribution für Profis

Die Linux-Distribution von Red Hat ist mit dem Kernel 2.4.18, Xfree86 4.2, Gnome 1.4 und KDE 3.0 technisch auf dem aktuellen Stand. Im Lieferumfang befindet sich auch Star Office 5.2. Die Programme liegen auf neun CD-ROMs und einer DVD vor. Im Paket enthalten sind eine Notfall-Start-CD im Scheckkartenformat und drei Handbücher. Die grafische Installation ist auch für Neulinge schnell zu meistern. Das Programm erkennt die Hardware in der Regel gut, nur auf einem Testrechner war etwas Handarbeit nötig. Nach der Partitionierung wählt der Anwender das Dateisystem. Standardmäßig ist es ext3, aber auch ext2 und vfat sind wählbar. Dann konfiguriert er Netzwerkkarte und Firewall. Als Bootmanager kommt Grub zum Einsatz.

Die Standardinstallation umfasst Gnome mit allen nötigen Tools und belegt etwa 1,2 GB. Das optional installierbare KDE wirkt jedoch ausgereifter, da im Test der Paketmanager unter Gnome sehr instabil lief und das Gnome-Startmenü gelegentlich abstürzte. Seltsam: Bevor der Anwender das System per Online-Update aktualisieren kann, muss er die Software erst "Aktivieren". Teile der Bedingungen, denen er dabei zustimmen muss, sind in Englisch.

Alternative: Mit vergleichbarem Funktionsumfang, aber preiswerter kommt Linux-Mandrake 8.2.

Hersteller/Anbieter

Red Hat

Weblink

www.redhat.de

Bewertung

Betriebssystem

Linux

Preis

249 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
128086