724116

Rechtschreibkontrolle abschalten

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Wenn Sie in Winword 8.0 die Option "Rechtschreibkennzeichnung ausblenden" aktivieren, werden zwar im aktuellen Dokument keine Wellenlinien mehr angezeigt. Sobald Sie jedoch an einem anderen Dokument arbeiten, sind wieder vermeintlich falsch geschriebene Wörter als Hinweis unterringelt.

Lösung: Diese Einstellung ist dokumentbezogen. Soll sie für alle Dokumente gelten, müssen Sie daher die globale Vorlage NORMAL.DOT verändern. Da Sie die NORMAL.DOT nicht direkt bearbeiten können, ist dazu ein kleiner Trick nötig: Legen Sie eine Kopie der NORMAL.DOT an, und öffnen Sie diese Kopie. Aktivieren Sie jetzt unter "Extras, Optionen" auf der Registerkarte "Rechtschreibung und Grammatik" den Punkt "Rechtschreibkennzeichnung ausblenden". Damit die Änderung gespeichert wird, müssen Sie allerdings noch eine Änderung am Text vornehmen. Geben Sie beispielsweise ein beliebiges Zeichen ein, und löschen Sie es anschließend einfach wieder. Speichern Sie jetzt die Datei Kopie von NORMAL.DOT, und schließen Sie Winword. Benennen Sie nun die NORMAL.DOT in NORMAL.SIK und die Kopie in NORMAL.DOT um.

0 Kommentare zu diesem Artikel
724116