120130

Perfektes Deutsch dank Internet

05.01.2010 | 16:09 Uhr |

Die geschriebene Sprache hat einen hohen Stellenwert im Alltag, aber Rechtschreibung, Übersetzungen und Grammatik sind oft alles andere als einfach. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Fehlerteufel besiegen und wie Ihnen auf dem Weg zu einer perfekten Rechtschreibung viele kostenlose Angebote im Internet helfen können.

Stil, Orthographie und Interpunktion haben auch in Zeiten des Internets und des technischen Fortschritts ihren hohen Stellenwert behalten. Bei Bewerbungen können eine perfekte Rechtschreibung und ein adäquater Ausdruck den Ausschlag dafür geben, ob man sich von der Masse abhebt oder nicht. Aber auch bei anderer geschäftlicher Korrespondenz oder bei privaten Briefen und Mails offenbart man, ob man die Regeln der eigenen Sprache beherrscht. Das Internet ist eine nahezu unerschöpfliche und vielseitige Quelle auf dem Weg zur richtigen Rechtschreibung oder für den richtigen Umgang mit Fremdsprachen. Welche Möglichkeiten es bietet und wie Sie diese nutzen, erfahren Sie auf den nächsten Seiten dieses Ratgebers.

Eine private Homepage mit wirren Formulierungen, Tipp- und Rechtschreibfehlern wird es ungleich schwerer haben die Nutzer zu begeistern, als eine Seite, die mit perfekter Sprache glänzt. Sicher auch, weil das Angebot im Internet groß ist und der potentielle Leser oft schon mit einem Klick für immer verschwunden sein kann. Eine gute, sich nach den gültigen Regeln richtende Schriftsprache ist immer auch ein Zeichen für Seriosität und Qualität.

Auch die Querelen um die Reform der deutschen Rechtschreibung haben Ihren Teil dazu beigetragen, dass die deutsche Rechtschreibung für viele mehr ein Rätsel als eine Selbstverständlichkeit ist. Bekannte Regeln wurden geändert, viele Ausnahmen und grammatikalische Besonderheiten werfen selbst für Vielschreiber immer wieder Fragen auf.

Die momentan gültige deutsche Rechtschreibung geht auf das Ende 2006 revidierte Regelwerk zurück, das aus einem Regelteil und einem Wörterverzeichnis besteht.

Das gültige amtliche Regelwerk von 2006 als PDF:
Teil I: Regelwerk (104 Seiten)
Teil II: Wörterverzeichnis (177 Seiten)

Nähere Informationen zur aktuellen deutschen Rechtschreibung und zur deutschen Sprache finden Sie auf den folgenden Seiten:

Rat für deutsche Rechtschreibung
Institut für deutsche Sprache (IDS)
Online-Wortschatz-Informationssystem des IDS

Unter anderem finden Sie auf den genannten Internetseiten auch weitere Informationen zur Rechtschreibreform (z.B. das überholte Regelwerk und die überholte Wörterliste von 2004, Erläuterungen und die Extra-Ausgabe des Sprachreports 2006 ). Auf www.neue-rechtschreibung.de finden Sie zusätzliche Informationen.

Das klassische Wörterbuch ist knapp und bietet nicht viele Möglichkeiten zur Recherche und zur intuitiven Suche. Genau hier werden die Vorteile des Internets mit seinen vielen sprachbezogenen Angeboten besonders deutlich. Elektronische Sprachtools bieten im Gegensatz zum klassischen Buch effektive Recherchemöglichkeiten, die Verknüpfung von Inhalten und die Möglichkeit, auch multimediale Inhalte zur Verfügung zu stellen. Auf den nächsten Seiten finden Sie zum Bereich Sprache viele nützliche Links, die zeigen, dass das Internet eine fast unerschöpfliche Quelle für Sprachbegeisterte und -Interessierte ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
120130