Ratgeber Word

Bilder perfekt in Word einbauen

Es ist gar nicht so einfach, Bilder und Fotos in Word richtig zu platzieren. Mit unseren Tipps fügen Sie aber Bilder perfekt in Word ein und gestalten deren Layout professionell.
Bilder in Word einbetten oder nur mit dem Dokument
verknüpfen? Beides hat Vor- und Nachteile
Vergrößern Bilder in Word einbetten oder nur mit dem Dokument verknüpfen? Beides hat Vor- und Nachteile
© 2014

Wenn Sie Ihr Porträt in einen Lebenslauf einfügen oder einen Geschäftsbericht mit einigen Bildern auflockern möchten, bewerkstelligen Sie das mit Word problemlos. Diese Anleitung für Bilder in Word beziehen sich auf ältere Versionen von Word, sind aber auch auf neuer Wordvarianten sinngemäß übertragbar.

Bilder in Word einfügen
Bilder, die auf Ihrer Harddisk oder einer Foto-CD gespeichert sind, fügen Sie mit EINFÜGEN/GRAFIK/AUS DATEI in das geöffnete Word-Dokument ein. Je nach Format und Größe belegt ein Foto zwischen 20 und 500 Kilobyte Speicherplatz. Bei Dokumenten mit vielen Bildern wird die Größe Ihrer Word-Datei also schnell anwachsen.

Bilder in Word perfekt einbauen
Vergrößern Bilder in Word perfekt einbauen
© 2014

Alternative für Bilder in Word: Mit Bildern verknüpfen
Sie verhindern das Anwachsen der Datei, indem Sie die Bilder nicht in das Word-Dokument einbetten, sondern lediglich mit dem Dokument verknüpfen: Sie sagen dem Dokument also nur, von wo es das Bild laden soll. Unter dem Rechtspfeil neben der Schaltfläche EINFÜGEN versteckt sich die Option MIT DATEI VERKNÜPFEN. Vor allem, wenn Sie das gleiche Bild mehrfach in einem Dokument verwenden, lässt sich so erheblich Speicherplatz sparen. Aber Vorsicht: Wenn Sie die Bilddatei löschen oder in ein anderes Verzeichnis verschieben, wird im Word-Dokument statt des Bildes nur noch ein Platzhalter angezeigt.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
212992