Ratgeber Wlan

So richten Sie Wlan ein und sichern es ab

Dank WLAN haben Sie freien Internetzugriff im ganzen Haus und Büro. Wir sagen Ihnen, wie Sie ein drahtloses Netzwerk unkompliziert einrichten und Ihre Internetverbindung schützen.
Der Artikel stammt von unserer Schwesterzeitschrift PCtipp

Um mehrere PCs im Home Office oder in einem kleinen Büro mit dem Internet zu verbinden, ist kein mühsames Kabelverlegen notwendig. Ein Access Point (Zugangspunkt) oder ein WLAN-Router genügen, um das komplette Office bequem ins World Wide Web zu bringen.

Das Einrichten eines kabellosen Internetzugangs ist ein Kinderspiel. Wir erklären Schritt für Schritt, wie es geht. Wer bereits per Funk surft, kommt auch nicht zu kurz. Für diesen Fall gibt es viele nützliche Tipps, um ein WLAN-Netzwerk optimal abzusichern.

Tipp: Eine Alternative zu Wlan ist Powerline, also Internet via Stromleitung. Powerline empfiehlt sich überall dort, wo Wlan an seine Grenzen stößt, beispielsweise in Häusern mit dicken oder feuchten Wänden oder in Gebieten mit vielen sich überlagernden Wlan-Frequenzen. Falls Sie trotz solcher Probleme bei Wlan bleiben und nicht zu Powerline wechseln wollen, hilft vielleicht ein Repeater auf die Sprünge.
Fachbegriffe erklärt:
Access Point

Ein Access Point ist nichts anderes als ein drahtloser Knotenpunkt, der mit den verschiedenen Empfängern per Funk kommuniziert. Errichtet man ein Funknetzwerk, stellen die einzelnen Stationen die drahtlosen Verbindungen nicht untereinander, sondern alle zum Access Point her. Im Gegensatz zu einem Router hat er keine Firewall-Funktionen.
WLAN-Router

Ein Router verbindet zwei Netzwerke miteinander, z.B. das lokale Netzwerk mit dem Internet. Dies kann je nach Gerät per Kabel (LAN) oder Funk (WLAN) geschehen. Ein Router verfügt oft über eine Firewall und Anschlüsse für mehrere PCs. Einige Geräte haben zudem ein integriertes Modem, mit dem sie sich ins Internet einwählen können.
IP-Adresse

PCs benötigen während einer Internetsitzung eine eindeutige Adresse, damit sie mit anderen Rechnern kommunizieren können. Diese ist aus mehreren Nummernblöcken aufgebaut (z.B. 82.10.207.13). Unterschieden wird zwischen statischen und dynamischen IPs. Letztere wechseln bei jeder Einwahl.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 9
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

231145
Content Management by InterRed