120510

XP und Vista sofort einsatzbereit

15.02.2010 | 12:03 Uhr |

Windows startet zu langsam und nervt mit Neustarts – das müssen Sie sich nicht gefallen lassen. Wir zeigen, wie Sie Wartezeiten beim Hochfahren minimieren.

Der Trick ist, Windows in Ihrer Abwesenheit automatisch booten zu lassen. Dann können Sie auch typische Installationen, die einen Neustart erfordern (etwa die automatischen Updates) auf eine Zeit verschieben, zu der Sie nicht am Rechner sitzen. Wir verraten, wie Windows automatisch startet, und zeigen Ihnen außerdem, warum der Neustart nach der (De-)Installation von Programmen oft unnötig ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
120510