Fünf Minuten

Die größten Windows- Probleme einfach lösen

Sonntag den 09.10.2011 um 08:01 Uhr

von Christopher Null

Ärger mit Windows 7, Vista, XP? Und keine Zeit? Macht nichts! Für unsere Lösungen brauchen Sie nicht mehr als 5 Minuten. Plus: 10-Sekunden- Tipps.
Windows-Probleme schnell gelöst
Vergrößern Windows-Probleme schnell gelöst

Windows funktioniert nicht immer so, wie Sie es wollen. Und selbst das stark verbesserte Windows 7 hat seine ganz eigene, verquere Art, Arbeiten zu erledigen. Manchmal ist es aber wie es ist: das Betriebssystem bricht zusammen. Die Problemlösung und Fehlerbehebung sichert Arbeitsplätze und hält nicht zuletzt Webseiten wie unsere am Leben. Aber wissen Sie was? Sie müssen nicht mehrere Stunden mit Problembehebungen verbringen, nur weil Ihre Soundkarte streikt oder die Feststelltaste spinnt. Der schwierige Teil ist oft nicht die eigentliche Behebung des Fehlers, sondern das Herausfinden, wo's eigentlich genau hapert. Und anschließend in Erfahrung zu bringen, was Sie dagegen tun können.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf - und dem Wissen, dass Ihre Zeit kostbar ist - bieten wir im Folgenden Problemlösungen an, die nicht länger als fünf Minuten dauern: Optimierungen, Upgrades und Anleitungen für einige der ärgerlichsten PC-Probleme. In diesem Artikel behandeln wir in erster Linie Software-Fehler. Wenn Sie hingegen ein Hardware-Problem vermuten, lesen Sie unseren Ratgeber " So beheben Sie die nervigsten Hardware-Fehler in 5 Minuten ".

Sonntag den 09.10.2011 um 08:01 Uhr

von Christopher Null

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (11)
  • kazhar 11:33 | 11.10.2011

    probier (NICHT!!!!!) unter "Richtlinien für Softwareeinschränkung" -> "Zusätzliche Regeln" z.b. "c:\windows" oder "c:\dokumente&einstellungen" einzutragen. da hilft dir die beste doku nicht mehr viel weiter.

    Antwort schreiben
  • Falcon37 08:33 | 11.10.2011

    Was im Zusammenhang mit Änderungen an Richtlinien m. E. noch wichtiger ist: Eine lückenlose Dokumentation.

    Antwort schreiben
  • kazhar 23:56 | 10.10.2011

    eigentlich sollte es die hier sein (auch nicht getestet)




    edit: ich finde, es gibt "einstellungen", von denen sollte man die fingern lassen, wenn man nicht ganz genau weiß was man da tut.
    die sicherheitsrichtlinien gehören definitv dazu....

    Antwort schreiben
  • Falcon37 18:54 | 10.10.2011

    Zitat: kazhar

    seit winxp sp2 (?) muss bei zugriffen über netzwerk der benutzte benutzer zwingend passwortgeschützt sein.

    Diese Policy sollte das Ganze aber wieder aushebeln (hab' ich selbst noch nicht ausprobiert).

    Antwort schreiben
  • kazhar 10:45 | 10.10.2011

    Zitat: Testsetter
    ICH will das Kennwort nicht eingeben müssen, aber für verscheidene Netzwerkvorgänge/-zutritte und Freigaben ausserhalb meines Win7 ist ein Kennwort gerechtfertigt.

    nicht gerechtfertigt, sondern notwendig

    seit winxp sp2 (?) muss bei zugriffen über netzwerk der benutzte benutzer zwingend passwortgeschützt sein.

    wenn du den zugriff über das netzwerk wirksam verhindern willst, dann nutze nur passwortlose benutzer

    Antwort schreiben
759968