Ratgeber WLAN 802.11n

802.11n - alle Details zum neuen WiFi-Standard

Montag den 14.09.2009 um 14:46 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

802.11n ist zum neuen Standard für Wi-Fi-Kommunikation erkoren worden. Wir klären auf, was dies für die kabellose Kommunikation und für Endanwender bedeutet.
Wi-Fi 802.11n
Vergrößern Wi-Fi 802.11n
© 2014

Der neue Standard für Wi-Fi-Verbindungen trägt die Bezeichnung 802.11n und erlaubt schnellere und verlässlichere kabellose Verbindungen. Beim Einsatz auf Laptops wird die Akkulaufzeit verlängert, weil 802.11n-Chips weniger Strom verbrauchen.

Die iEEE wireless standards organization hat den neuen Standard 802.11n nach sieben langen Jahren kürzlich ratifiziert. Die ersten Produkte, die offiziell 802.11n unterstützen, sollen noch vor Weihnachten auf den Markt kommen.

Was bringt 802.11n den Endanwendern?

Hochauflösende Inhalte können besser kabellos übertragen und empfangen werden. Außerdem wird die bei Performance bei Applikationen erhöht, die in einem Wi-Fi-Netzwerk laufen. Davon profitieren beispielsweise VoIP-Anwendungen. Außerdem verbrauchen die 802.11n weniger Strom und erhöhen somit die Akku-Laufzeit mobiler Geräte.

Was unterscheidet 802.11n von den Vorgängern?

Die "kabellose Autobahn" verfügt - technisch vereinfacht gesprochen - nunmehr über mehr "Fahrspuren" (bis zu vier Datenströme), wodurch die Daten schneller übertragen werden können. Um die Performance und die Verlässlichkeit einer kabellosen Verbindung zu erhöhen, können zwei kabellose Frequenzen zusammengefasst werden. Zu guter Letzt sorgt eine "Packet aggregation"-Funktion dafür, dass die Menge an Overhead-Daten, die übertragen werden müssen, reduziert wird, wodurch mehr Platz für die zu übertragenen Daten selbst bleibt.

Ich besitze bereits einen 802.11n-Router bzw. 802.11n-Gerät. Oder etwa nicht?

Nein. Diese Router bzw. Geräte unterstützen mit 802.11n-Draft einen bereits 2007 verabschiedeten Entwurf für den 802.11-Standard. In den vergangenen zwei Jahren hatte sich die Diskussion bei der WiFi-Allianz darauf konzentriert, 802.11n weitere Funktionen zu spendieren, durch die es noch schneller und verlässlicher wird.

Montag den 14.09.2009 um 14:46 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
211300