Ratgeber Video on Demand

Top-Kinofilme sofort & legal im Web

Freitag den 30.12.2011 um 14:01 Uhr

von Benjamin Schischka

Ein Mausklick im Browser - und Sekunden später beginnt Ihr Wunschfilm. Video on Demand (VoD) lautet das Zauberwort. Wir stellen Ihnen die wichtigsten und günstigsten Online-Videotheken vor, die Videos im Streaming-Verfahren anbieten.

Maxdome - großes Angebot an Kinofilmen, Serien und Dokus

Bei Maxdome stehen über 35.000 Videos zur Verfügung: Kinofilme, TV-Serien, TV-Shows, Comedy, Dokumentationen – geordnet nach Genres und Beliebtheits-Listen. Viele Inhalte sind auch in HD (720p) abrufbar. Die Leihfrist beträgt jeweils 48 Stunden; innerhalb dieser zwei Tage dürfen Sie den Film beliebig oft via Streaming sehen. Die Leihpreise für einzelne Filme beginnen bei 0,49 Euro, können aber auch bei 3,49 Euro und mehr liegen.

Alternativ können Sie ein Abo abschließen. Es gibt mehrere Pakete, die unterschiedlich viel kosten:

  • Movie-Paket (4,99 Euro im Monat): über 200 monatlich wechselnde TV- und Kinofilme
  • Serien-Paket (9,99 Euro im Monat): circa 120 Serien, teils schon eine Woche vor TV-Ausstrahlung verfügbar
  • Premium-Paket (normalerweise 14,99 Euro im Monat, aktuell 9,99 Euro im Monat): Nahezu alle Inhalte von Maxdome, außer zum Beispiel aktuelle Kino-Blockbuster. Außerdem ist - nach Altersnachweis - Zugriff auf rund 4000 Softcore-Erotikfilme und  auf 5 Pornos pro Monat möglich.
  • Blockbuster-Option (9,99 Euro im Monat / in Kombination mit Movie-, Serien- oder Premium-Paket 5 Euro im Monat): Drei frei wählbare Blockbuster pro Monat

Nutzer von Web.de, GMX oder bestimmter 1&1-DSL-Tarife erhalten kostenlos die Movie-Flat (nicht zu verwechseln mit dem Movie-Paket). Die Movie-Flat enthält 300 monatlich wechselnde Maxdome-Videos , bunt gemischt aus den Kategorien "Spielfilm", "Serie", "Show & Comedy", "Wissen & Doku" und "Kids". Hier geht es zur Anmeldung für GMX-Nutzer , hier zur Anmeldung für Web.de-Nutzer .

Rund 500 Videos bietet Maxdome allen Nutzern gratis an , sie sind teilweise durch Werbung finanziert.

Die Bezahlung erfolgt per Lastschriftverfahren. Alternativ kaufen Sie sich im Handel eine Maxdome-Prepaid-Karte für 15 Euro. Sie enthält Gutschein-Codes zum Leihen von fünf Blockbustern – unabhängig von deren Leihpreis. Nutzer von kostenpflichtigen Web.de- und GMX-Tarifen erhalten einmal im Monat einen Maxdome-Blockbuster-Gutschein geschenkt.

Der Altersnachweis bei ab-16- und ab-18-Videos erfolgt über den Dienstleister Verify-U. Anhand Ihres Namens, Ihrer Anschrift und Ihrer Bankverbindung überprüft der Dienst, ob Sie sich bereits einmal gegenüber einer Bank oder Versicherung ausgewiesen haben. Der Altersnachweis ist kostenlos.

Als Systemvoraussetzung für Streaming müssen Sie das kostenfreie Microsoft-Plugin Silverlight installieren . Maxdome empfiehlt als Browser den Internet Explorer oder Firefox .

Mit der optionalen Software „maxdome Download Manager“ können Sie auch Leihfilme (verschlüsselt) herunterladen und offline ansehen. Sie haben nach dem Download 30 Tage Zeit, Ihre Leihfrist von 48 Stunden zu starten.

Einige Filme lassen sich bei Maxdome nicht nur leihen, sondern auch als Download kaufen. Die Preise liegen meist zwischen 8 und 15 Euro. Der Film landet dann als Videodatei auf Ihrer Festplatte.

Für 99,99 Euro erhalten Sie eine HD-fähige maxdome-Set-Top-Box für den Fernseher, mit der Sie auf das gesamte Angebot zugreifen können. Außerdem empfängt die Box Digital-TV per DVB-T oder Satellit und bietet eine 160-GB-Festplatte für TV-Aufnahmen.

Freitag den 30.12.2011 um 14:01 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
860373