11.07.2012, 09:02

Sarah Jacobsson Purewal

Technik

Die größten IT-Flops des laufenden Jahres

Es ging schon einiges schief im laufenden Jahr 2012. ©iStockPhoto/SaulHerrera

Das Jahr 2012 ist knapp zur Hälfte rum. Und es ging schon viel schief in der Welt der Bits und Bytes. Wir stellen die größten Flops des bisherigen Jahres vor.
Bei aller Begeisterung für technische Innovationen: Viele Neuvorstellungen sind einfach nur Schrott. Und viele spektakulären Ankündigungen entpuppen sich letztendlich als Rohrkrepierer. Wir stellen Ihnen die größten Flops vor, die das Jahr 2012 bisher produziert hat.

Facebook Börsengang

Facebook ging am 18. Mai 2012 mit einem Startpreis von etwa 30 Euro an die Börse. Es wurde geschätzt, dass das Unternehmen 82 Milliarden Euro wert sei. Ganz schön viel für ein Unternehmen, dessen Gewinn 2011 gerade einmal drei Milliarden Euro betrug. Deswegen mag es nicht sehr verwunderlich sein, dass der Facebook-Börsengang floppte. Zeitweise war die Facebook Aktie sogar nur noch knapp über 20 Euro wert.

SOPA

Das umstrittene SOPA (Stop Online Piracy Act) ist dem US-amerikanischen Repräsentantenhaus zuzuschreiben. Das Gesetz hätte es den Gerichten in den USA erlaubt die Internetdienstanbieter dazu aufzufordern ganze Internet-Domains zu sperren, wenn diese beschuldigt würden Urheberrechtgeschützte Inhalte widerrechtlich zu verbreiten. Dies war das Topthema im Januar 2012. Das Gesetz stieß auf großen Widerstand unter Technik-Enthusiasten und Internetnutzern. Sogar Webseiten wie Wikipedia und Reddit haben ihre Dienstleistungen für einen Tag gesperrt um ihren Protest deutlich zu machen. Am 20. Januar hat das House Judiciary Committee die Entscheidung über dieses Gesetzt aufgeschoben. Tatsächlich wurde SOPA auf unbestimmte Zeit aufgeschoben, liegt also derzeit auf Eis.
Path
Das soziale Netzwerk Path, das speziell für Smartphones entwickelt wurde, konnte sich bis Mitte Februar ganz gut behaupten. Zu dem Zeitpunkt haben Entwickler entdeckt, dass die App die Adressbücher der Nutzer zu den eigenen Servern hochgeladen hat, ohne diese explizit zu fragen. Obwohl Path nicht die einzige App war, die Namen, E-Mail-Adressen und/oder Telefonnummern aus dem Adressbuch der Nutzer ohne deren Erlaubnis entnommen hat, hatte es dieser Dienst anschließend nicht mehr einfach.

Best Buy

Werden die klassischen Shops in der Stadt wirklich von Online-Shops verdrängt? Es scheint so. Im März hat die große Handelskette Best Buy aus den USA angekündigt 50 Filialen zu schließen, um kleiner zu werden. Best Buy plant 100 kleinere mobile Geschäfte zu eröffnen, die sich auf Smartphones, Tablets und E-Readers konzentrieren sollen. Dies beweist, dass die Welt zusehends mobiler wird (und, dass den echten Geschäften schwere Zeiten bevorstehen).

DVDs

Obwohl die Blu-ray Discs bereits etwa sechs Jahre lang erhältlich ist, ist die DVD noch nicht verschwunden. Die DVD ist in den Geschäftsregalen immer noch sehr präsent. Aber das kann sich bald ändern: Microsoft hat vor kurzem angekündigt, dass sein neues Betriebssystem Windows 8 nicht mehr von vornherein das Abspielen von DVDs unterstützen wird. Nutzer, die die DVD-Unterstützung haben wollen, müssen für das Windows Media Center zahlen oder ein alternatives Abspiel-Programm finden. Oder Sie hoffen darauf, dass die DVD-Hersteller Filme mit Software für Computer ausstatten werden, sodass keine speziellen Abspiel-Programme benötigt werden.

Arbeitgeber verlangen Facebook-Anmeldedaten

Viele Arbeitgeber sehen sich die Profile von Job-Bewerbern in den sozialen Netzwerken an. Aber im März haben wir gelernt, dass sich manche Arbeitgeber nicht allein mit den öffentlichen Profilen der Arbeitnehmer zufrieden gegeben haben. Sie haben tatsächlich nach den Anmeldedaten, inklusive des Passworts, gefragt, damit sie noch besser spionieren können. Das hat das Interesse der Gesetzgeber in den USA auf sich gezogen. Viele US-Bundesstaaten haben ein Gesetz entworfen, dass es den Arbeitgebern verbietet solche Forderungen zu stellen.
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

1515767
Content Management by InterRed