Soziale Netzwerke

Google+ oder Facebook: Was ist besser für Unternehmen?

Freitag den 20.01.2012 um 09:22 Uhr

von Sharon Gaudin

Google+ oder Facebook
Vergrößern Google+ oder Facebook
Wir haben Google+ und Facebook genauer unter die Lupe genommen und sagen Ihnen, welches soziale Netzwerk für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.
Während viele Analysten glauben, dass Google+ eine lukrative Nische in den sozialen Netzwerken für Unternehmen finden könnte, ist es derzeit tatsächlich so, dass Unternehmen die Kunden mit Facebook besser erreichen können.

„Ich denke, dass Google versucht hat, die Balance zwischen schneller Reaktion auf die Bedürfnisse eines großen Marktes (die Unterstützung der Unternehmensseiten auf Google+) und einem vollständig ausgebauten Service zu finden", sagt Ray Valdes, Analyst bei Gartner. „Sie haben sich dazu entschlossen nicht zu warten, bis Google+ mit zwar wichtigen, aber nicht entscheidenden Funktionen wie Multi-Administrator-Unterstützung, Benutzerkonten-Transfer und Audio-Datei-Unterstützung ausgestattet ist."


„Es ist ein sich schnell entwickelnder Sektor und Google konnte es sich nicht erlauben zu warten, bis alle Funktionen integriert sind", fügt Valdes hinzu.

"Doppelklick"-Duell: Google+ gegen Facebook
"Doppelklick"-Duell: Google+ gegen Facebook

Tatsächlich ist die Liste mit Funktionen, die die Google+-Seiten nicht haben, recht lang. Den Unternehmen bei Google+ fehlt die Möglichkeit Deals und Gutscheine anzubieten. Sie können auch keine Wettbewerbe starten oder gar Produkte direkt verkaufen. Viele dieser Funktionen sind bei Facebook vorhanden, sodass die Nutzer sie sich auch bei Google+ wünschen.

Kurz nachdem Google die Unternehmen im Juli gebeten hatte mit der Erstellung von Google+-Seiten zu warten, bis das Netzwerk hierfür bereit sei", veröffentlichte Facebook „Facebook für Unternehmen". Dies ist praktisch ein Ratgeber für Unternehmen, wie die Deals, Werbungen und sozialen Plug-Ins genutzt werden können.

Facebook hat klar herausgestellt, dass es auf die Unternehmen als wichtige Nutzergruppe abzielt und Facebook hat dafür seinen zeitlichen Vorsprung gegenüber Google+ ausgenutzt. Nun, mehrere Monate später, sagen die Analysten, dass Google+ immer noch hinterherhinkt und an seinem sozialen Netzwerk arbeiten muss.

Laut Valdes sind die Google+-Seiten aber ein guter Anfang und das Unternehmen werde seine Versprechen in den folgenden Monaten erfüllen.

„Obwohl Google für die Lücken im Funktionsumfang kritisiert wird und obwohl einige Dinge vermutlich hätten besser durchdacht werden müssen, denke ich, dass sich Google noch mehr Ärger eingeheimst hätte, wenn es nicht auf die Bedürfnisse der Unternehmensseiten auf Google+ eingegangen wäre" sagt er. „Facebook bietet derzeit ein umfassenderes Angebot, aber es ist eine sich schnell weiterentwickelnde Situation. Google und Facebook schließen sich nicht aus. Viele Unternehmen haben bereits einen Blog, ein Twitter-Feed und eine Facebook-Seite und nun werden einige Unternehmen noch eine Google+-Seite führen."

Zu Gunsten von Google spricht, dass viele Unternehmen jetzt erst überhaupt damit, soziale Netzwerke zu nutzen. Somit können sich Google+ und die Unternehmen gemeinsam weiterentwickeln, sagt Hadley Reynolds, ein Analyst bei IDC. „Die Unternehmen werden das Angebot von Google zusammen mit dem Google-Publikum willkommen heißen", fügt er hinzu. „Also hat Google Zeit die Seiten zu überarbeiten und zu vervollständigen, um das Programm wirklich nutzbar und wertvoll zu machen."

Freitag den 20.01.2012 um 09:22 Uhr

von Sharon Gaudin

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1192814