Ratgeber Software

Teamviewer: Unterwegs arbeiten wie zu Hause

Montag den 14.11.2011 um 14:14 Uhr

von Christian Löbering

Mit Teamviewer haben Sie auch von unterwegs Zugriff auf Ihren Büro-Rechner.
Vergrößern Mit Teamviewer haben Sie auch von unterwegs Zugriff auf Ihren Büro-Rechner.
© © iStock / Neustockimages
Mit dem Notebook unterwegs und eine Datei zu Hause vergessen? Kein Problem! Mit Teamviewer halten Sie den Kontakt zum Heim-PC und können sogar dessen Programme nutzen. Hier steht, wie’s geht.
Obwohl immer mehr Menschen mobile Computer wie Note- und Netbooks, Smartphones und Tablets nutzen, steht zu Hause meist noch ein herkömmlicher PC mit großen Festplatten und eventuell auch mit angeschlossenem Netzwerkspeicher (NAS). Dieser PC ist sowohl das Datencenter, auf dem alle Dateien zusammenfließen, und die Arbeits- und Unterhaltungsbasis, auf der alle wichtigen Programme installiert sind. Wenn Sie mit Ihrem mobilen Gerät unterwegs sind, haben Sie nur ausgewählte Dateien und Programme dabei. Mit dem Programm Teamviewer verschaffen Sie sich per Internet Zugriff auf alle Daten und Funktionen auf Ihrem PC zu Hause. Hier lesen Sie, wie es geht.

1. Mit Teamviewer auf den Heim-PC zugreifen

Das Programm Teamviewer ist für private Nutzung kostenlos und steht in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung . Sie können damit von jedem Computer aus auf Ihre Windows-Oberfläche zu Hause zugreifen. Vorausgesetzt, die beiden Computer sind mit dem Internet verbunden.

Ausstattungsgrad von privaten deutschen Haushalten mit
stationären und mobilen Rechnern in Deutschland (laut statistischem
Bundesamt).
Vergrößern Ausstattungsgrad von privaten deutschen Haushalten mit stationären und mobilen Rechnern in Deutschland (laut statistischem Bundesamt).

Heim-PC vorbereiten: Installieren Sie auf dem PC zu Hause das Programm Teamviewer 6 Host. Diese Version installiert sich als Systemdienst, sodass Sie später auch dann aus der Ferne auf Ihren PC zugreifen können, wenn dort alle Benutzer abgemeldet sind. Und Sie können Ihren PC auch aus der Ferne neu starten. Folgen Sie zur Installation einfach dem Assistenten, und wählen Sie im Fenster „Einsatzbereich“ den Eintrag „privat/nicht-kommerziell“. Einige Fenster weiter vergeben Sie ein sicheres Kennwort, über das Sie sich später an Ihrem Heim-PC anmelden können. Außerdem setzen Sie einen Haken vor


Nach Abschluss der Installation erscheint ein Fenster, in dem Sie ein Teamviewer-Konto anlegen sollten. So können Sie später direkt über die Teamviewer-Internetseite sehen, ob Ihr Heim-PC verfügbar ist, und darauf zugreifen. Wählen Sie also die Option „Ich möchte ein Teamviewer Konto erstellen“, füllen das Formular darunter aus und klicken auf „Weiter ➞ Fertig stellen“. Im letzten Fenster sehen Sie die Kennnummer Ihres PCs, über die Sie zusammen mit dem ersten Kennwort später auf Ihren Heim-PC zugreifen können.

Notieren Sie sich diese Nummer, und klicken Sie auf „OK“. Daraufhin erhalten Sie eine E-Mail, in der Sie auf den Seitenverweis klicken, um Ihre Teamviewer-Registrierung zu bestätigen. Im Infobereich unten rechts auf der Taskleiste informiert Sie das blaue Teamviewer-Symbol darüber, dass das Programm im Hintergrund läuft und auf Verbindungsanfragen wartet.

Wenn Sie sich an Ihrem Teamviewer-Konto angemeldet haben,
erreichen Sie alle eingebundenen Computer durch einen Doppelklick
auf den entsprechenden Eintrag. Eine Passwort-Eingabe ist in der
Regel nicht mehr erforderlich.
Vergrößern Wenn Sie sich an Ihrem Teamviewer-Konto angemeldet haben, erreichen Sie alle eingebundenen Computer durch einen Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag. Eine Passwort-Eingabe ist in der Regel nicht mehr erforderlich.

Verbinden über Teamviewer-Seite: Eine erste Möglichkeit, um aus der Ferne auf Ihren Heim-PC zuzugreifen, geht über die Teamviewer-Internetseite. Öffnen Sie im Browser eines Netbooks, Notebooks oder sonstigen PCs, der über eine Internetverbindung verfügt, die Seite https://login.teamviewer.com , und wählen Sie aus der Ausklappliste oben den Eintrag „Deutsch“. Dann geben Sie neben „Benutzername“ Ihre E-Mail-Adresse und das bei der Registrierung festgelegte Kennwort ein und klicken auf „Anmelden“.


Daraufhin erscheint das Kontrollfenster Ihres Teamviewer-Kontos. In der linken Spalte sehen Sie unter „Meine Computer“ den Namen Ihres Heim-PCs. Er ist also verfügbar. Klicken Sie auf den Namen, um eine Verbindung herzustellen. Im rechten Fensterteil erscheint nun die Oberfläche Ihres Heim-PCs, und Sie können damit arbeiten. Übrigens: Erscheint der Name Ihres PC in der linken Leiste unterhalb von „Offline“, dann ist er nicht verfügbar. Das bedeutet entweder, dass er ausgeschaltet ist, dass er gerade keine Internetverbindung hat oder dass Teamviewer nicht läuft.

Montag den 14.11.2011 um 14:14 Uhr

von Christian Löbering

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1165929