182678

Die Tricks der Virenentwickler

26.09.2010 | 09:12 Uhr |

Manche Viren sind hoch entwickelt und treten selbsttätig in Aktion. Andere warten darauf, dass ein argloser Computerbesitzer sie startet. PC-WELT zeigt, wie Sie Ihren Rechner vor allen Viren schützen.

Ziel der Virenentwickler ist immer das gleiche: Sie wollen mit ihrem Schadprogramm möglichst viele Computer unter ihre Kontrolle bringen. Dann können die Kriminellen Konto-, Kreditkarten- und Anmeldedaten stehlen, den PC zum Versenden von Massen-E-Mails missbrauchen oder den Besitzer unter Druck setzen, damit er eine nutzlose Schutz-Software kauft. Darum müssen Computerbenutzer eine Vireninfektion des PCs unbedingt verhindern.

Einer der derzeit prominentesten Computerviren trägt den Namen "Conficker". Windows-Erfinder Microsoft und viele Sicherheitsspezialisten bekämpfen das Schadprogramm bereits seit Anfang 2009. Trotzdem ist es noch auf rund 6,6 Millionen PCs aktiv (Stand: Ende März 2010) und wartet auf Kommandos von seinen Entwicklern. So schätzt die Antiviren-Firma Symantec , die mit anderen Sicherheitsspezialisten die Virenverbreitung untersucht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
182678