Android-Design

Welche Android-Oberfläche ist die beste?

Dienstag, 25.01.2011 | 10:45 von Armando Rodriguez, Ginny Mies
Nicht alle Android-Smartphones sind gleich. Viele Hersteller packen ihre eigene Bedienoberfläche über das Android-Betriebssystem. Das bringt Vor- und Nachteile.
Welche Android-Oberfläche ist die beste?
Vergrößern Welche Android-Oberfläche ist die beste?
© 2014

Einer der größten Vorteile, die das Android-Betriebssystem bietet, ist seine Offenheit und damit die Möglichkeit, es an seine individuellen Bedürfnisse oder auch an seine Zielgruppen anzupassen. Anders als Apples iOS oder Microsofts Windows Phone 7 bietet Android den Smartphones-Herstellern die Möglichkeit ihre eigenen Anpassungen vorzunehmen. Das gilt ganz besonders für das Erscheinungsbild von Android: Denn viele Hersteller legen über das eigentliche Android- Betriebssystem eine angepasste Benutzeroberfläche oder andere Skins.

Die Benutzeroberfläche kann so weit verändert werden, dass die Bedienung oder das Aussehen gar nicht mehr auf ein Android-Smartphone schließen lassen. Die Hersteller können wahlweise neue Funktionen hinzufügen oder gar typische Android-Programme nicht standardmäßig installieren. Und stattdessen ihre eigenen Apps vorinstallieren (die sich dann ohne Root-Rechte nicht mehr deinstallieren lassen und meist beim Start des Android-Smartphones automatisch mitgestartet werden). Wir stellen Ihnen auf den nächsten Seiten die drei geläufigsten Benutzeroberflächen vor und erläutern die Vor- und Nachteile.

Tipps & Tricks für Smartphones mit Android
Tipps & Tricks für Smartphones mit Android
Dienstag, 25.01.2011 | 10:45 von Armando Rodriguez, Ginny Mies
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
781491