Ratgeber Smartphone

So gut ist Apples mobiles Betriebssystem iPhoneOS

Montag, 21.06.2010 | 14:41 von Moritz Jäger
Seit heute liefert Apple iPhone OS 4 aus. Grund genug für uns, auf die Entwicklung von iPhone OS zurück zu blicken.
Das iPhone 3G S ist das aktuellste Smartphone von
Apple.
Vergrößern Das iPhone 3G S ist das aktuellste Smartphone von Apple.
© 2014

Seit 2007 mischt Apple mit dem Smartphone-Betriebssystem iPhone OS den Markt auf. Es bringt zwar keine kompletten Neuheiten mit. Doch bereits vorhandene Technologien wie Touchscreen, kleine installierbare Programme und Multimedia bringt iPhone OS unter einer einfach zu bedienenden und schnell reagierenden Oberfläche zusammen.

Doch Apple hat sich mit dem iPhone OS nicht nur Freunde gemacht. Vor allem die restriktiven und wenig transparenten Regeln rund um die Aufnahme von Applikationen in den AppStore sorgen für Unfrieden. Außerdem begeben sich die iPhone-Nutzer komplett in die Hände von Apple. Der Konzern kann Anwendungen auch nachträglich aus dem Store und von den Endgeräten entfernen: Dies geschah erst kürzlich, als der Apple über Nacht nahezu alle Apps entfernte, die einen erotischen Inhalt hatten.

Die PC-Welt bietet Ihnen in diesem Rageber Hintergrundinformationen zum Apple-Betriebssystem iPhoneOS bis Version 3.0 . Die Neuerungen von iPhone OS 4 können Sie dagegen hier nachlesen .

Der Name deutet es an, das iPhone OS kommt im iPhone zum Einsatz, arbeitet aber in leicht abgewandelter Form auch im iPod Touch und dem iPad. Der Artikel ist Teil der Serie rund um mobile Betriebssysteme. Darin erschienen sind bereits der Überblick über alle aktuellen Systeme , " Google Android im Detail " und " Windows Mobile im Überblick ".

Montag, 21.06.2010 | 14:41 von Moritz Jäger
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
29330