751866

So beseitigen Sie die größten iPhone-Macken

22.11.2010 | 13:23 Uhr |

Leidet Ihr iPhone auch unter schwachem Akku, Display-Einfrierern und Verbindungsfehlern? Da sind Sie nicht allein: Wir zeigen, wie Sie nervige Fehler loswerden.

Apples iPhone spaltet ja bekanntlich die Gemüter - entweder man hasst es oder man liebt es. Diejenigen, die keines kaufen, reden am liebsten darüber, wie sehr sie es hassen. Aber auch eingeschworene Apple-Anhänger befinden sich irgendwann einmal in einer Situation, in der die großen und kleinen Wehwehchen des iPhones für Frust und Ärger sorgen. Wir zeigen im Folgenden die zehn häufigsten Leiden und sagen Ihnen, was Sie tun können, um sie zu beseitigen.

Mein iPhone schaltet nicht ab!
Das schlanke Design des iPhones bietet nur sehr wenig Platz für Knöpfe aller Art. Das iPhone ein- oder auszuschalten ist deshalb nicht immer so einfach, wie es sich anhört. Wenn Ihr iPhone sich weigert, ausgeschaltet zu werden, dann können Sie es zum Abschalten zwingen, indem Sie einen Restart durchführen. Dazu halten Sie den Sleep/Wake-Knopf gedrückt (der dünne, rechteckige Knopf am oberen rechten Rand des Geräts). Halten Sie den Knopf so lange gedrückt, bis die Slider-Leiste zum Ausschalten des Geräts auf dem Display erscheint. Sobald Sie das iPhone damit ausgeschaltet haben, können Sie mit einem Druck auf den gleichen Knopf das Gerät auch wieder einschalten.

Wenn der Restart nicht funktioniert, versuchen Sie es mit einem Reset - dieser Vorgang entspricht in etwa dem Neustart bei Ihrem PC. Alle Anwendungen werden damit geschlossen und das iPhone startet das System neu. Um das iPhone zu resetten, halten Sie den Home-Button (der kreisrunde Knopf am mittleren, unteren Ende) und den Sleep/Wake-Knopf gleichzeitig gedrückt. Halten Sie die Tastenkombination auch dann noch gedrückt, wenn bereits die Slider-Leiste zum Abschalten des Geräts erscheint. Lassen Sie erst dann los, wenn das silberne Apple-Logo im Display aufleuchtet. Ihr iPhone wird dann neu gestartet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
751866