Ratgeber Sicherheit

Sicherheits-Lexikon - diese Begriffe sollten Sie kennen

Von ActiveX bis Zombie-PC: Unser Sicherheits-Lexikon erklärt die gefährlichsten Computerbedrohungen und die wichtigsten Sicherheitsbegriffe. Das Sicherheits-Lexikon gibt zudem viele nützliche Tipps zu Ihrem Schutz.
In diesem Fenster bringen Sie dem Internet Explorer bei,
wie er Cookies behandeln soll
Vergrößern In diesem Fenster bringen Sie dem Internet Explorer bei, wie er Cookies behandeln soll
© 2014

Dieses Sicherheits-Lexikon stammt von unserer Schwesterpublikation PCtipp .

Das Internet ist ein Minenfeld: Überall lauern Gefahren. Doch mit etwas Vorsicht und einigen Abwehrmaßnahmen kommen Sie gut über die Runden. Unser Sicherheits-Lexikon erklärt 26 wichtige Begriffe aus der Sicherheitsszene und gibt Tipps, wie Sie Gefahren meistern.

ActiveX
Wenn Sie die Microsoft-Update-Seite besuchen, prüft diese automatisch, ob Ihr Windows-System auf dem neusten Stand ist. Möglich macht das ActiveX. Dank der von Microsoft entwickelten Technologie lassen sich Programme und interaktive Inhalte direkt auf Webseiten ausführen.

Da sie von den Windows-Machern stammt, wird ActiveX nur vom Internet Explorer unterstützt. Andere Webbrowser verwenden stattdessen JavaScript. Beides sind im Grunde sehr nützliche Technologien. Das Problem: Sowohl ActiveX als auch JavaScript werden von Kriminellen immer wieder missbraucht, um bösartigen Code einzuschleusen.

Sicherheits-Lexikon - diese Begriffe sollten Sie
kennen
Vergrößern Sicherheits-Lexikon - diese Begriffe sollten Sie kennen
© 2014

So schützen Sie sich: Erlauben Sie ActiveX und Java-Script nur auf Webseiten, denen Sie vertrauen. Surfen Sie unter Windows XP mit Service Pack 2, sind die Einstellungen im Internet Explorer bereits sehr streng. Als zusätzliche Sicherheit empfehlen wir, für die Zone "Internet" die Option "ActiveX-Steuerelemente ausführen, die für Scripting sicher sind" auf Eingabeaufforderung zu stellen. Wählen Sie dazu unter Extras/Internetoptionen/ Sicherheit die Zone "Internet" aus und klicken Sie auf Stufe anpassen.

Nerven Sie die ständigen Eingabeaufforderungen und Warnungen bei häufig besuchten Seiten? Dann fügen Sie deren Internetadresse unter Extras/Internetoptionen/Sicherheit/Vertrauenswürdige Sites/Sites hinzu. Nun gelten diese Seiten und ihre Inhalte als sicher. Wer mit Firefox oder Opera unterwegs ist, konfiguriert das Ausführen von JavaScript unter Extras/ Einstellungen/Inhalt bzw. Extras/Einstellungen/Erweitert/Inhalt/Darstellung.

Biometrie
Dieser Begriff bedeutet wörtlich "Vermessung von Leben". Biometrie dient dazu, Menschen anhand typischer Merkmale eindeutig zu identifizieren. Das können etwa Fingerabdruck (Fingerprint), Gesicht, Stimme oder die Beschaffenheit der Iris sein. Es gibt Notebooks oder externe Festplatten, die erst nach einem Fingerabdruck-Scan zugänglich sind.

Cookie
Im Gegensatz zu ihren realen Pendants haben die virtuellen Cookies (zu Deutsch "Kekse") nichts mit Essen zu tun. Es handelt sich um kleine Textdateien, die auf Webseiten versteckt sind und Informationen über die Besucher sammeln. Dadurch ist es möglich, einen Anwender beim nächsten Besuch zu erkennen, um ihn z.B. persönlich zu begrüßen. Leider lassen sich Cookies auch dazu missbrauchen, ausführliche Benutzerprofile zu erstellen.

Im Internet Explorer sollten Sie die Regeln für die Zone
"Internet" verschärfen. Die genaue Menü-Ansicht von der Version
Ihres Internet Explorers ab.
Vergrößern Im Internet Explorer sollten Sie die Regeln für die Zone "Internet" verschärfen. Die genaue Menü-Ansicht von der Version Ihres Internet Explorers ab.
© 2014

So schützen Sie sich: Cookies können Sie sperren. Damit verzichten Sie allerdings auch auf einige nützliche Funktionen. Im Internet Explorer entfernen Sie bereits vorhandene Cookies über Extras/Internetoptionen/Allgemein/Cookies löschen. Zusätzlich lässt sich im Register Datenschutz genau einstellen, wie das Programm mit Cookies umgehen soll. Ähnliche Optionen bieten auch Firefox und Opera, und zwar unter Extras/Einstellungen/Datenschutz/Cookies bzw. Extras/Einstellungen/Erweitert/Cookies.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
237136