Server

Kaufberatung: Der richtige Rack-Server

Montag, 05.03.2012 | 09:10 von Bernhard Haluschak
Bildergalerie öffnen Der richtige Rack-Server fürs Unternehmen
© Dell
Wer Fehlinvestitionen vermeiden will, der muss beim Kauf eines Rack-Servers einige grundlegende Dinge beachten. Dabei spielen Performance, Ausfallsicherheit, Erweiterbarkeit sowie Management eine besonders wichtige Rolle. Welche Auswahlkriterien sonst noch relevant sind, verrät unser Ratgeber.
Um eine IT in mittleren bis großen Unternehmen zu implementieren, muss die IT-Abteilung bereits im Vorfeld einige wichtige Gesichtspunkte berücksichtigen, um nicht zu scheitern. In der Regel kommen bei solchen Projekten überwiegend Rack-Server zum Einsatz. Bei diesen Systemen ist der Aufstellungsort problematisch. Denn durch ihren Gehäuseformfaktor werden diese Systeme in Racks installiert, die wiederum in speziell klimatisierten Räumen stehen. Um den Serverraum möglichst effektiv auszunutzen, werden diese Server oft dicht gepackt in die Racks montiert. Daraus ergeben sich zahlreiche Probleme, wie erhöhte Temperatur und hoher Energiebedarf auf kleinsten Raum und die damit verbundene Klimatisierung.

Darüber hinaus besitzen die IT-Abteilungen oft eine Vielzahl unterschiedlicher Rack-Server für unterschiedliche Anwendungen und von verschiedenen Serverherstellern. Solch eine heterogene Umgebung stellt eine besondere Herausforderung für ein effizientes Systemmanagement dar. In diesem Zusammenhang spielt natürlich auch die Ausfallsicherheit von Rack-Servern eine große Rolle. Diese ist aber davon abhängig, wie die IT-Abteilung diese Systeme konfiguriert hat und welche Anwendungen auf diesen Geräten laufen. Vor allem Technologien wie Virtualisierung und Cloud haben dabei einen hohen Stellenwert Auf jeden Fall muss unbedingt vermieden werden, dass ein Systemausfall unter Umständen das Unternehmen arbeitsunfähig macht. Um eine solche Katastrophe zu vermeiden, sind oft Cluster-Lösungen oder komplexe IT-Infrastrukturen mit entsprechenden Managementfunktionen ein probates Mittel. Doch auch Rack-Server bieten in diesem Zusammenhang ein gewisses Maß an Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit - wenn man bestimmte Hardwareaspekte beim Kauf dieser Systeme berücksichtigt.

Doch nicht nur der Schutz vor einem Ausfall ist beim Betreiben eines Rack-Servers wichtig, auch Kriterien wie das Management des Servers, die Energieeffizienz, die Erweiterbarkeit und nicht zuletzt der Service und der Support sollten einen gewissen Stellenwert beim Kauf eines Rack-Servers bekommen. So ist eine detaillierte und langfristige Planung inklusive der künftigen Einsatzszenarien eines solchen Systems unerlässlich, um die Investitionen optimal auszunutzen.

Montag, 05.03.2012 | 09:10 von Bernhard Haluschak
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1370855