Entwicklung

10 Programmierwerkzeuge für Mehrkern-CPUs

Donnerstag den 05.04.2012 um 09:41 Uhr

von Paul Krill

Wir zeigen zehn Programmiertools für die perfekte Mehrkern-Nutzung
Vergrößern Wir zeigen zehn Programmiertools für die perfekte Mehrkern-Nutzung
© iStockphoto.com/KIVILCIM PINAR
Wir stellen Ihnen zehn Programme vor, die Ihnen beim Umstieg von der Einkern-Programmierung zur Mehrkern-Programmierung helfen können.
Einkern-CPUs werden immer seltener. Die Programmierung für Mehrkerner erfordert einige Änderungen in Ihren Entwicklungsgewohnheiten. Glücklicherweise gibt es viele starke Programme, die Ihnen bei der Programmierung für Mehrkern-Prozessoren behilflich sind.

1. Intel Parallel Studio

Bildquelle: PC World. Das Intel Parallel Studio ist für
C/C++ Entwickler gut geeignet.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Das Intel Parallel Studio ist für C/C++ Entwickler gut geeignet.

Mit dem Intel Parallel Studio können Visual Studio C/C++-Entwickler die ganzen Vorteile von Mehrkern-Prozessoren ausschöpfen. Das Programmpaket wandelt serielle Anwendungen in Software für Mehrkerner um. Intel Parallel Studio hilft Ihnen bei den Threads, es optimiert den Compiler und die Bibliotheken. Des Weiteren ist es mit einem Speicherfehler- und Thread-Überprüfer ausgestattet.

2. Intel Threading Building Blocks

Bildquelle: PC World. Intel kümmert sich um parallele
Anwendungen.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Intel kümmert sich um parallele Anwendungen.

Das Werkzeug ist eine C++ Template-Bibliothek mit der Sie aufgabenbasierte parallele Anwendungen entwickeln können, die skalierbar sind. Somit können Sie im Bedarfsfall die weiteren Prozessorkerne ausnutzen. Das Programm ist in der Intel Parallel Studio XE (Extreme Edition) enthalten.

3. Microsoft C++ Amp

Bildquelle: PC World. Auch dieses Programm ist für C++
Entwickler eine Bereicherung.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Auch dieses Programm ist für C++ Entwickler eine Bereicherung.

Mit diesem Programm können C++-Entwickler parallele Anwendungen über heterogene Computing-Umgebungen laufen lassen. Des Weiteren können Sie dank Microsoft C++ Amp die GPUs für die parallele Programmierung ausnutzen.

4. Microsoft Visual Studio 2010 und .Net Framework 4

Bildquelle: PC World. Microsoft hat Visual Studio 2010 und
.Net Framework 4 verbessert.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Microsoft hat Visual Studio 2010 und .Net Framework 4 verbessert.

Microsoft hat diese beiden Programme verbessert, sodass Programmierer nun parallele und simultane Anwendungen schreiben können. Insbesondere wurden Parallel Linq und Task Parallel Library verbessert.

5. Rogue Wave Software ThreadSpotter

Bildquelle: PC World. Der ThreadSpotter optimiert die
Arbeitsspeicher-Nutzung.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Der ThreadSpotter optimiert die Arbeitsspeicher-Nutzung.

Dieses Werkzeug zielt auf die Optimierung des Arbeitsspeichers ab. Es analysiert den Arbeitsspeicher und die Thread-Kommunikation in Mehr- und Ein-Kernsystemen, um Leistungsprobleme aufzufinden und es bietet Ihnen Hilfe bei der Behebung der Probleme an.

6. Rogue Wave Software TotalView

Bildquelle: PC World. TotalView hilft Ihnen beim Aufspüren
von Fehlern.
Vergrößern Bildquelle: PC World. TotalView hilft Ihnen beim Aufspüren von Fehlern.

Bei TotalView handelt es sich um eine Sammlung von Debugging-Werkzeugen für C/C++ und Fortan. Es hilft Ihnen dabei Fehler zu finden und zu beheben. Das Werkzeug arbeitet mit kompilierten Anwendungen auf Linux, Unix und Mac OS X.

7. Eclipse Parallel Tools Plattform

Bildquelle: PC World.Eclipse Parallel Tools ist ein
umfangreiches Open Source Projekt.
Vergrößern Bildquelle: PC World.Eclipse Parallel Tools ist ein umfangreiches Open Source Projekt.

Dieses Open Source Projekt soll eine Plattform für Parallele-Anwendungs-Entwicklung werden. Es enthält eine IDE, das mehrere parallele Architekturen unterstützt und einen parallelen Debugger. Die Ellipse Parallel Tools-Plattform unterstützt eine Vielzahl von parallelen Werkzeugen, deren Anzahl Sie sogar noch erweitern können.

8. Oracle Solaris Studio

Bildquelle: PC World. Mit Oracle Solaris Studio können Sie
Ihre Programme optimieren.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Mit Oracle Solaris Studio können Sie Ihre Programme optimieren.

Dieses Programm ist ein Entwicklungspaket für C, C++ und Fortan, das unter anderem nützliche Analysetools für Anwendungen, die auf Solaris, Oracle Linux und Red Hat Enterprise Linux laufen, enthält. Es bietet auch Multithread-Performance und Compiler-Optimierungen an. Oracle Solaris Studio unterstützt Sarc und x86 CPU Architekturen.

9. IBM Rational Rhapsody Developer

Bildquelle: PC World. Wenn Sie eingebettete
Software-Anwendungen programmieren, dann nehmen Sie dieses Programm
zur Hilfe.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Wenn Sie eingebettete Software-Anwendungen programmieren, dann nehmen Sie dieses Programm zur Hilfe.

Hierbei handelt es sich um eine Entwicklerumgebung für eingebettete Software-Anwendungen. Es generiert den Code für Mehrkern-Prozessoren und visualisiert Mehrkern-Ausführungen, um Ihnen dabei zu helfen, die Komplexität bei der Programmierung von Mehrkernanwendungen zu reduzieren.

10. Tilera Multicore Development Environment

Bildquelle: PC World. Wenn Sie mit der Tilera Tile
Prozessor Architektur arbeiten, sollten Sie dieses Programm zur
Hilfe nehmen.
Vergrößern Bildquelle: PC World. Wenn Sie mit der Tilera Tile Prozessor Architektur arbeiten, sollten Sie dieses Programm zur Hilfe nehmen.

Das Programm ist eine Mehrkern-Programmierplattform, die Ihnen die Arbeit mit der Tilera Tile Prozessor Architektur vereinfachen soll. Es bietet unter anderem eine grafische Debugging Oberfläche für Mehrkern-Anwendungen an. Es unterstützt die Programmiersprachen Perl, Python, PHP und Erlang.

Donnerstag den 05.04.2012 um 09:41 Uhr

von Paul Krill

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1417748