Ratgeber Office

Broschüren mit Microsoft Word gestalten

Sonntag den 14.09.2014 um 07:48 Uhr

von Helen Bradley

Microsoft Office Home and Business 2013 PKC DE Win
Microsoft Office Home and Business 2013 PKC DE Win
30 Angebote ab 179,99€ Preisentwicklung zum Produkt
Mit Word erstellen Sie schnell peppige Broschüren
Vergrößern Mit Word erstellen Sie schnell peppige Broschüren
© iStockPhoto/danilovi
Ansehnliche Broschüren gelingen Ihnen nicht nur mit Adobe InDesign oder Microsoft Publisher. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Microsoft Word tolle Flyer selbst erstellen.
Wenn Sie schnell eine Broschüre zusammenstellen müssen, um Ihr Projekt oder Ihre Firma zu bewerben, denken Sie womöglich zuerst an spezielle Desktop-Publishing-Programme wie Adobe InDesign oder Microsoft Publisher. Wenn Sie sich hingegen mit Microsoft Word auskennen, können Sie die teure Spezial-Software im Regal stehen lassen. In unserer Anleitung für das immer noch weit verbreitete Word 2010 zeigen wir Ihnen, wie Sie auch mit Microsofts Textverarbeitung ansprechende Broschüren erstellen.

Voraussetzung ist natürlich, dass Sie nicht mit einem besonderen Drucker arbeiten, der die Broschüren in übermäßig hoher Qualität oder in extrem großen Formaten ausdrucken soll. Beauftragen Sie zum Beispiel eine externe Firma mit dem Druck, sollten Sie unbedingt zuvor abklären, ob diese nicht vielleicht ein spezielles Format benötigt, das Word nicht unterstützt.

Das Design Ihrer Broschüre sollten Sie systematisch angehen und die Zwischenergebnisse immer wieder überprüfen, bevor Sie weitermachen. Viele Designs können auf dem Monitor ganz anders aussehen, als auf Papier gedruckt. Sofern möglich, erstellen Sie eine Dokumentvorlage mit Stilen und Farbschemata, die Sie auch langfristig benutzen wollen. Das erleichtert Ihnen vor allem die Arbeit mit zukünftigen Broschüren-Projekten, denn es verleiht ihnen eine optische Beständigkeit, die Ihren Kunden hilft, Sie als Marke leichter zu identifizieren. Keine Angst übrigens, wenn Sie keinen Design-Studiengang abgeschlossen haben: In diesem Artikel vermitteln wir Ihnen die Grundlagen und verraten Ihnen auch die gängigsten Fettnäpfchen, in die Sie treten könnten.

Eine Broschüre zum Erfolg

Die vorinstallierten Dokumentvorlagen von Word sind der ideale Ausgangspunkt, um mit der Erstellung Ihrer eigenen Broschüre zu beginnen. Selbst, wenn Sie am Ende nicht besonders viele Elemente der Vorlage behalten, können Sie sich ihr Layout zu nutze machen, um den Erstellungsprozess zu beschleunigen.

Eine typische Firmenbroschüre wird auf Briefpapiergröße gedruckt und zwei Mal gefaltet, um sechs gleiche Seitenteile zu erhalten: drei auf der Vorderseite und drei auf der Rückseite. Solche Broschüren haben den Vorteil, dass sie auch exakt in die Standard-Auslagekästchen passen, die Sie typischerweise im Empfangsbereich vieler Firmen finden. Diese Broschüren lassen sich auf jedem normalen Tintenstrahl- oder Laser-Drucker ausdrucken.

Word bringt eine Reihe fertiger Vorlagen für Broschüren
mit
Vergrößern Word bringt eine Reihe fertiger Vorlagen für Broschüren mit

Um in den vorhandenen Vorlagen zu stöbern, klicken Sie in Word auf den Reiter "Datei". Wählen Sie "Neu", "Broschüren " und "Broschüren". Suchen Sie sich dort ein Design aus, das auf Ihre bevorzugte Papiergröße und die gewünschten Faltungen passt. Klicken Sie dann auf "Download" um die Vorlage auf Ihrer Festplatte zu speichern.

Damit später alles passt, sollte das Titelbild zum einen nicht über die Faltung herausragen und zum anderen möglichst mittig sitzen. Um die Ausrichtung der Vorlage zu überprüfen, machen Sie am besten einen Probedruck auf exakt dem Drucker und mit exakt dem Papier, das Sie später auch benutzen wollen. Falten Sie den Druck so, wie die fertigen Broschüren auch gefaltet würden und überprüfen Sie, ob alles passt. Wenn nicht alles korrekt sitzt, wenden Sie sich wieder der Vorlage zu, verschieben Sie die fehlerhafte Textbox oder das falsch positionierte Bild und drucken Sie eine weitere Probe-Broschüre aus. Fahren Sie so fort, bis das Basis-Layout Ihren Vorstellungen entspricht. Nun sind Sie so weit, den Blindtext der Vorlage durch Ihre eigenen Inhalte zu ersetzen.

Die Broschüren-Vorlage individualisieren

Um einen beliebigen Text der Broschüren-Vorlage durch Ihren eigenen zu ersetzen, markieren Sie einen Textblock in der Vorlage und entfernen Sie ihn mit der Entf-Taste. Tippen Sie dann Ihren eigenen Text in die leere Box oder fügen Sie einen kopierten Text aus einem anderen Dokument ein. Die Textkästen behalten in Word ihre vorgegebene Größe und Position, selbst wenn sie leer sind. Text auszutauschen ist also eine ausgesprochen einfache Angelegenheit. Wenn Sie die Größe einer Box anpassen wollen, vermeiden Sie es, sie in die Breite zu ziehen. Das kann dazu führen, dass später bei der Faltung eine Textstelle über der Faltkante liegt. Die Höhe der meisten Kästen können Sie dagegen problemlos anpassen. Ebenfalls möglich ist es, eine Textbox durch ein Bild zu ersetzen, das Sie zuvor zurechtgeschnitten haben, damit es den Maßen des Kastens entspricht. Andersherum können Sie selbstverständlich auch eine Bildfläche in der Vorlage durch eine Textbox ersetzen.

Um ein Bild mit einem anderen zu ersetzen, klicken Sie zunächst auf das Bild, das Sie auswechseln wollen. Gehen Sie in der Ribbon-Toolbar zu "Bildtools", "Format" und suchen Sie nach der Option "Bild ändern". Klicken Sie darauf und wählen Sie das Bild aus, das Sie einsetzen wollen und klicken auf "Einfügen". Word passt die Größe des neuen Bildes automatisch der freien Fläche an, sofern die Ausrichtung des Bildes die gleiche ist – also wenn Sie beispielsweise eine Landschaftsaufnahme mit einer anderen tauschen. Tauschen Sie dagegen ein Landschaftsbild mit einem Porträt oder umgekehrt, sollten Sie die Größe und Ausrichtung manuell anpassen.

 

 

Sonntag den 14.09.2014 um 07:48 Uhr

von Helen Bradley

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1517057