181982

Wer braucht die neue Netbook-Generation?

09.04.2010 | 13:35 Uhr |

Der Eee-PC hat einen Stein ins Rollen gebracht, jetzt folgt die zweite Netbook-Generation. Die kann vieles besser, manches aber sogar schlechter.

Wer unterwegs ins Internet gehen, Texte schreiben oder Fotos und Filme anschauen will, hat ein Problem: Handys und Smartphones sind handlich, besitzen aber eine kleine Anzeige und eine Mini-Tastatur. Notebooks sind vergleichsweise groß und schwer. In der Nische zwischen Handy und Notebook haben sich die Netbooks breit gemacht (in eben dieser Nische will aber Apple jetzt auch das neue iPad platzieren).
Diese Mini-Rechner sind kaum größer als ein Taschenbuch, wiegen nur rund ein Kilogramm und haben eine lange Akkulaufzeit. Die sparsamsten Modelle laufen zehn Stunden, bevor sie an die Steckdose müssen. Auch der günstige Preis macht sie attraktiv: Die meisten Netbooks kosten zwischen 250 und 400 Euro.

Wenn Sie unterwegs einfache Computerarbeiten erledigen wollen, ist ein Netbook ideal. Ein Notebook können die Mini-Rechner allerdings nicht ersetzen. Zum einen sind sie deutlich schlechter ausgestattet: Ihnen fehlt beispielsweise ein DVD-Laufwerk. Die Netbooks bieten auch weniger Platz auf der Festplatte - meist nur 160 oder 250 GB. Aktuelle Notebooks besitzen mindestens eine 320 oder 500 GB große Festplatte.

Ein weiterer Nachteil: Die meisten Netbooks haben einen kleinen Bildschirm mit einer niedrigen Auflösung. Darauf ist weniger Bildinhalt zu sehen als auf einem Notebook, vor allem in der Höhe. Das zwingt den Anwender beispielsweise beim Surfen im Internet zu häufigem Scrollen. Auch beim Rechentempo liegen Netbooks deutlich hinter Notebooks zurück: Netbooks sind ungefähr so leistungsfähig wie fünf Jahre alte Notebooks. Im Alltag merkt man das zum Beispiel daran, dass Programme langsamer starten oder das Arbeiten mit mehreren Programmen gleichzeitig mehr Zeit braucht. Für rechenintensive Anwendungen wie aufwendige Bildbearbeitung, Videoschnitt oder 3D-Spiele sind Netbooks zu langsam.

0 Kommentare zu diesem Artikel
181982